Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.

#16

RE: Büro

in Archiv Alt 04.02.2017 21:20
von Pandora • 298 Beiträge | 3030 Punkte

Pandora hatte in den wenigen Stunden nicht nur einen Mann gefunden, der sie faszinierte und begeistern konnte. Sie hatte auch beobachtet. Und so wusste sie jetzt, dass Zain Cross nach Aurora verrückt war. Und sie selbst war der Auslöser gewesen, damit er die Kurve bekommen hatte. Aber der Ziehvater von Aurora, Andreas Reichen, der mochte Zain Cross nicht. Man konnte nicht einmal sagen, dass er generell eine gute Meinung von den Crossbrüdern hatte. Und natürlich barg das Konfliktpotential zwischen Vater und Tochter. Das Aurora solche Dinge sofort klären wollte, fand Pandora gut. Sie entschloss sich dazu, schnellstmöglich den Raum zu verlassen und hier mal wieder nicht im Wege zu stehen. "Selbstverständlich, Aurora!", antwortete sie also. "Ich werde draußen auf dem Parkplatz warten und ein wenig frische Luft schnappen. Das brauche ich jetzt einfach." Sie nickte erst Auroras Vater zu, dann ihrer Schwester. "Das mit dem Tanzen hat nicht unbedingt Eile. Ich tanze zwar gern, kann es aber vielleicht gar nicht. Aber ich würde später mal gerne sehen, wie Du tanzt!" Sie erhob sich und verließ mit den Worten: "Bis später!"

//vor dem Hafen


zuletzt bearbeitet 04.02.2017 21:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Büro

in Archiv Alt 04.02.2017 21:47
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Seine Tochter nahm seinen Vorschlag an aber vorher schien sie noch einiges zu sagen und er sah ihr fest in die Augen. Für den Moment sagte er nichts und wandte seine Aufmerksamkeit Pandora zu die sehr wohl merkte wie er zu den Brüdern stand. Dies alles aber hatte seinen Grund, den er machte sie etwas ohne Grund.
Es missfiel ihm das sie dieses sofort besprechen wollte, den sie sollte sich Pandora widmen aber diese schien damit einverstanden zu sein. Er hörte wo sie hin wollte und nahm den Hörer in die Hand und sagte dem Personal das sie sich nicht wundern sollten wenn sie Aurora doppelt sahen, den es wäre ihr Zwilling Pandora. Damit war ihre Sicherheit hier auch sicher gestellt." Bis später" dann erhob er sich und ging hinüber zum Fenster" Wenn du erwartest das ich dein Verhältnis mit Zain gut heiße dann muss ich dich enttäuschen. Ich habe damals alles mitbekommen auch wenn du es versteckt hast aber ich sah wie du leidest und immer noch getan hat. Nicht einmal Shane konnte da gegen viel machen. Doch kaum ist der Kerl wieder da und das in meinem HAFEN gehst du wieder mit ihm. Ich habe die Bänder Aurora, ich weiß was er dir alles gesagt hat und du ihm. Glaubst du ich beschützte dich nur hier , nein und darum wirst du auch niemals in die Nähe des Arztes kommen oder einer seiner Genossen. Jahrelang habe ich für deine Sicherheit gesorgt und tue es weiter ob es dir nun passt oder nicht" er drehte sich zu ihr um, immer noch ruhig und gelassen " Dennoch wird es Zain schwer haben. Seinem Bruder kann ich nichts anhaben, den er kannte weder dich noch du ihn. Wieder einmal siehst du das ich über alles bescheid weiß. Das muss ich und was diese Akte angeht, mein wissen und das ich dich im Unklaren gelassen haben. Wenn du es gewusst hättest, wärst du los gelaufen und würdest sie finden wollen. Das ging nicht weil der Arzt dich dann bekommen hätte" hier in der Stadt konnte er so gut wie fast alles kontrollieren mit den richtigen Mitteln.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Büro

in Archiv Alt 04.02.2017 21:59
von Aurora (gelöscht)
avatar

"Ist gut, ich werde dir gleich folgen und dann..." doch Pandora unterbrach sie und kurz sah sie Pandora etwas enttäuscht an, "Du musst wirklich nicht gehen und es wäre mir eine Freude, wenn wir zusammen tanzen und vielleicht auch singen würden - wer weiß, vielleicht kann ich auch nicht singen? Dann bringst du mir das bei und ich dir den Tanz." sie lächelt sanft und ließ sie dann den Raum verlassen. Erst als sie sicher sein konnte, dass Pandora sie nicht mehr hörte, dreht sie sich zu ihrem Vater um und blickte ihm fest in die Augen, "Du musst es nicht gutheißen, Dad. Wirklich nicht. Aber ich kann nichts für meine Gefühle und ich kann auch nicht aus meiner Haut... Ich habe all die Jahre versucht stark zu sein, habe versucht ihn und die gemeinsamen Erlebnisse zu vergessen... aber wenn du alles auf Band hast, dann hast du sicherlich auch gesehen, dass _er_ hier her kam. Das _er_ mich um Vergebung gebeten hat. Ich bin ihm nicht nachgelaufen!" wütend funkelte sie ihren Vater an, sie war sauer und enttäuscht, aber irgendwo verstand sie ihn auch. Schluckend lässt sie sich wieder auf das Sofa fallen und schüttelt kurz den Kopf, ehe sie mit geschlossenen Augen tief Luft holt, "Okay.." sie öffnet die Augen und schaut ihren Vater wieder an, sie hatte sich wieder gefangen und doch kochte sie innerlich vor Unsicherheit, "Ich gehe wieder mit ihm? Was meinst du, mhm? Ich bin nicht mit ihm zusammen! Aber ich habe Gefühle für ihn. Ja. Wir wollen es _langsam_ angehen lassen und höre bitte auf Shane mit da rein zu ziehen, denn er ist ein Mensch, er ist ein Freund. Aber ich liebe ihn _nicht_." ihre Stimme war nach wie vor normal, nie würde sie die Stimme gegen ihren Vater erheben, "Ich weiß das du mich beschützen willst und ich danke dir und Mom dafür. Natürlich, du kennst mich, ich wäre los gegangen und hätte Pandora gesucht - weil sie meine Schwester ist! Aber denkst du nicht, ich hätte es mit dir gemeinsam getan? Du bist mein Vater und ich vertraue dir! Du bist der einzige, dem ich vertraue." Als er wieder von Zain spricht, lässt sie die Schultern sinken, "Ich kenne Ethan nicht wirklich, ich habe ihn heute erst kennengelernt und irgendwie passt die Chemie zwischen uns nicht. Aber das spielt keine Rolle, ich hatte nicht vor ihn zu heiraten, ganz im Gegenteil, er ist der Bruder von Zain und ich muss und möchte mit ihm klar kommen, aber mehr auch nicht. Und ich glaube, er ist... also ich glaube, er und Pandora... Nun ja, egal, aber ich muss mit ihm klar kommen und ich will es versuchen." Kurz dachte sie darüber nach, was ihr Vater alles gesehen hatte... Denn sie wusste nicht, wie sein Überwachungssystem ausgerichtet war, dafür änderte er es zu oft. Es wäre ihr peinlich (^^) wenn er alles wissen würde, aber das würde sie nun hoffentlich in Erfahrung bringen können. "Gib ihm eine Chance. Er ist... anders als du ihn vielleicht in Erinnerung hast, er hat mich damals fallen lassen, weil er Angst vor einer Bindung hatte..." Schlechtes Thema zu einem wirklich schlechtem Zeitpunkt, hoffentlich verstand ihr Vater, dass sie nicht vor hatte, eine Bindung mit Zain einzugehen - noch nicht.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Büro

in Archiv Alt 05.02.2017 10:00
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Er sah seine Tochter an, den Pandora würde sie nicht verlassen, eher nur draußen Luft schnappen aber seine Tochter scheint schon mit den Gedanken bei dem Gespräch zu ein. Kaum hatte sie also das Gefühl das Pandora sie nicht mehr hörte, bekam er ihre Meinung erzählt. Er blieb ruhig und ließ sie ihre Sicht der Dinge erzählen" Du kannst von Glück sagen das ich zu diesem Zeitpunkt nicht hier war um das mit anzusehen und das nur in der Wiederholung gesehen haben. Den dann hätte er erst einmal an mir vorbei kommen müssen. Ich war nie blind und bin es immer noch nicht. Dennoch müsste dieser SCHEISSKERL erst einmal auf seinem Zahnfleisch hier angekrochen kommen" er musste sich beruhigen an sonsten würde er ins Deutsche vielleicht verfallen. Was in diesem Fall vielleicht gar nicht mal so schlecht wäre aber er beruhigte sich wieder und sein Akzent trat wieder in den Hintergrund. Sie beide schaukelten sich wegen Zain Cross hoch und senkten sich auch wieder.
Wie er doch seine Tochter kannte" Aurora ich hatte nicht vor Pandora zu suchen, ich habe sie observieren lassen,wollte schauen ob sie dir eine Gefahr werden konnte aber das sie hier her kommen sollten oder du es je erfahren solltest, nein das war in meinem Plan nicht vorgesehen aber wie man sieht kann nicht mal ein Andreas Reichen alles kontrollieren" Aber es ist nun einmal so und Pandora scheint eine gute Frau zu sein" dann vernahm er immer weiter seine Worte und zum ersten mal in diesem Gespräch erschien ein wahres lächelnd auf seinem Gesicht. " Ich glaube das alles nicht" er schüttelte den Kopf" Ethan und Pandora... und du mit seinem Bruder" wieder musste er sich beherrschen. Der Mann wird es sehr schwer haben ihn zu überzeugen auch wenn er gerade mit seinem Bruder gerade Pluspunkte sammeln. " Ich werde es sehen" antwortet er ihr darauf ob Zain eine Chance bekommt. " Sollte ich das machen will ich beide kennen lernen. Ethan und Zain Cross und euch beiden dabei haben. " den das kann ein interessantes Unterfangen werden.
" Und nun geh zu Pandora, sie steht vor dem Haus und wartet auf dich. " den er hat das Gefühl das sein Anruf auf den er wartet bald kommen würde und da will er seine Tochter nicht bei sich haben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Büro

in Archiv Alt 05.02.2017 15:06
von Aurora (gelöscht)
avatar

Das Ganze hier war ziemlich ausweglos, denn egal was sie auch sagte, ihr Vater ließ sich nicht von seiner Meinung abbringen. "Was hast du gesehen und was denkst du, hättest du mit ansehen müssen?" sie war keine 5 mehr und ein gewisses Maß an Privatsphäre wäre nett, auch wenn ihr Vater alles und jeden, insbesondere sie, kontrollierte. "Nenn ihn nicht Scheisskerl, Vater! Er liebt mich und ich... liebe ihn. Er ist der Mann, der mir Nahe steht und er ist der Mann, mit dem ich mein Leben teilen will... Auch wenn er Scheisse gebaut hat, er versucht es ungeschehen zu machen, und ich glaube ihm, wenn er es nun besser machen will!" seufzend hört sie ihm zu und steht dann langsam auf, "Ich werde mich nun um Pandora kümmern, du kannst dich ja melden, wenn du mit mir sprechen willst." Es gab nun andere Prioritäten, als mit ihrem Vater über ihre Gefühle zu diskutieren... Nachdenklich verlässt sie das Büro und überlegt kurz, ob sie nun wirklich sauer sein sollte, dass er ihr von ihrer Schwester nichts gesagt hatte... aber, wer weiß, vielleicht wusste er wirklich nicht, ob eine Gefahr von ihr oder ihrer Familie ausgegangen wäre - sie war kein nachtragender Vampir, daher ließ sie es so stehen und nahm sich vor, nun wenigstens das beste aus der Situation zu machen.

// vor dem Hafen

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#21

RE: Büro

in Archiv Alt 07.02.2017 11:44
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Nein man konnte ihn wirklich nicht von seiner Meinung abbringen, den in seinen Augen ist Zain Cross nun einmal ein Scheisskerl. Er sah seine Tochter an gewährte ihr aber keine Antwort und hörte ihr einfach storisch weiter zu. " Dies alles sehen wir noch" aber dann nickte er und sah ihr nach." Das sehen wir noch meine Tochter und wenn ich dich an einen hier im Hafen verheirate" den das kann er machen. Hier bei ihm gab es genug gute Männer. Seine Überwachung würde er sicher nicht abstellen nur weil sie ein gewissen Alter erreicht hat und sie kann wirklich froh sein das er in ihrem Zimmer keine hat sondern nur am Zimmerfenster nach draußen.
Nachdem er alleine nun war klingte erst ein Handy und er lachte als er das alles las und gab zu die Cross überraschten ihn. Nachdem er diese Information hatte bekam er direkt 2 anrufe. Einen von Kail der ihn ebenso informierte und dann einen von seinem Überwachen und diesen faltete er in allen Sprachen. Den er konnte es nicht leiden das er diese Informationen erst so spät erhielt, nachdem die Frau die er observiert hatte hier in seinem Hafen im Tanzstudio bei seiner Tochter war.
Nachdem er nun da alles erledigt hatte tigerte er in seinem Büro herum und sah aus dem Fenster. " Ok Cross wir brauchen wohl doch ein Treffen aber nicht nur einen den er sich zur Brust nehmen wird" den das alles gefiel ihm rein gar nicht. Er nahm sein Handy und schrieb nun doch den Cross zurück.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Büro

in Archiv Alt 20.02.2017 15:18
von Zain Cross • 119 Beiträge | 1300 Punkte

Nachdem er endlich den Hafen von Reichen erreicht hatte und das war mal wieder eine Odysee aber egal er war nun da und ließ sich auch von niemanden hier aufhalten. Er klopft an die Tür vom Büro und öffnete direkt,
Reichen kann ihn sicher eh nicht leiden aber was solls, muss er auch nicht. Er sah den Mann hintern dem schweren Schreibtisch an" Guten Abend Herr Reichen, vorstellen muss ich mich sicher nicht. Mein Bruder hatte ihnen geschrieben und sie wollten eigentlich das wir hier her kommen aber es gab eine Plan Änderung. Darum wäre es überaus Großzügig von ihnen wenn sie zu uns fahren und dann Pandora gleich mit nehmen. Mein Bruder möchte das alles mit ihnen beiden klären. Meine Person wird in der Zeit hier bei ihrer Tochter bleiben und auch einiges klären." ob der Mann ihn weiter aus seinen kühlen Augen ansah war ihm egal. Das was er eben gesehen hatte war weit aus schlimmer als evtl den Zorn seines Schwiegervaters in Spee. Aber wie gesagt das werden sie alles noch sehen.
Er wartet noch einen Moment um die Antwort von Reichen zu bekommen aber dann würde er sich auf den Weg zu Aurora machen. Pandora schrieb er eine Nachricht.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Büro

in Archiv Alt 21.02.2017 21:09
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Er war gerade dabei einige der Unterlagen zu sichten als man anklopfte und einer der Cross Brüder eintrat. Natürlich hatte er vorher die andere Nachricht gelesen. Seine Ellenbogen auf den Lehnen seines Stuhles abgestützt schaut er über seinen Fingerspitzen den Mann an der das Herz seiner Tochter erst gebrochen hat und nun wohl wieder gekittet hat. Er musterte ihn und blieb weiter so kühl wie er vorher auch schon war" Und ich soll sie hier mit meiner Tochter alleine lassen. Meinen sie das wäre eine gute Idee?" den er ist immer noch nicht sicher was er von ihm und seinen Bruder halten soll. Er saß entspannt und deutet an das er sich setzen sollte" Ich werde fahren und auch Pandora mitnehmen, doch vorher haben wir beide noch etwas zu klären" nun war seine Entspannte Haltung weg und er sah ihn Zain an" ich nehme an das sie genau wissen um was es geht. Aurora. " er wollte sehen ob Zain nun mit fadenscheinigen Worten versucht ihn um den Finger zu wickeln oder was seine Intensionen stehen. Er lehnte sich wieder zurück aber er war bereit diesen Mann vor ihm fertig zu machen. Er würde nicht mal mit der Wimper zucken.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Büro

in Archiv Alt 22.02.2017 08:17
von Zain Cross • 119 Beiträge | 1300 Punkte

Die Musterung von Reichen ließ er über sich ergehen und schaute ihn ebenso kühl und ruhig an. Sobald er aber ihn wirklich fragte ob es eine gute Idee ist seine Tochter alleine zu lassen schossen seine Augenbrauen hinauf. Diese senkten sich wieder und er nahm das Angebot an, innerlich schmunzelte er schon und nickte" zu ersten ist diese Idee gut zumal ihre Tochter hier nicht alleine ist, oder nehmen sie den ganzen Hafen mit zu meinem Bruder und meine Person ist auch noch da aber das ist ihnen wohl ein Dorn im Auge" stellte er mit ruhiger Stimme fest. Sicher wollte er hier keinen Streit vom Zaun brechen zumal er sich denken kann das Reichen wirklich hier überall Augen und Ohren haben. Aber so ist das nun mal, ist er froh das sein Haus alles Flockiger ist und da man nicht alles 2 Min später auf dem Silbertablett präsentiert bekommt.
" Sie wollen also mit mir über Aurora reden, Bitte dann reden sie oder fragen sie?" er sah dem Verhör ruhig entgegen, den eins war sicher Aurora wird er nicht gehen lassen, da kann sich Reichen hier gerne auf den Kopf stellen. Also lehnte er sich im Stuhl zurück, schlug das Bein über und machte einen Staubfussel vom Hosenbein weg.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Büro

in Archiv Alt 23.02.2017 17:38
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Er hätte mit einem Ausbruch gerechnet aber der Mann hat sich besser im Griff als er gedacht hatte aber er unterschätz niemanden. " Die Ironie können sie sich sparen. Was ihre Person angeht, so kann ich direkt sagen das sie mir wirklich ein Dorn im Auge sind" den er konnte und wollte es nicht glauben was seine Tochter ihn noch vor einigen Stunden mitgeteilt hat. Sie liebt diesen Kerl. Die Wortfetzen kamen ihn wieder ins Gedächtnis.
Sollte er es dem Mann zugute halten das er keine Angst hat oder das es ihm an Respekt mangelt in gewisser Hinsicht fehlt." Glauben sie eigentlich das ich sie hier wieder so schnell wieder in das Leben meiner Tochter lasse? Sie haben sie nicht gesehen und wie es später war." er sah ihn weiter ohne Emotionen an auch wenn er dem Mann hier in seinem Büro viel lieber etwas antun würde." In der Zeit wo sie kein Interesse mehr an ihr hatte, hat aber ein anderer Interesse gezeigt und ich rede nicht von Shane" den dieser diente wirklich nur zum trinken. Er wäre kein guter Schwiegersohn aber der andere der ihm im da vorschwebt ist es. " Da ich weiß was meine Tochter empfindet und das sie so naiv ist das sie das alles glaubt,ist mir auch ein Dorn im Auge. Also sollten sie sich keine großen Hoffnungen machen das sie hier ein Fuß in die Tür bekommen bei mir. Und sollte meine Tochter oder sie das anders sehen, sollten sie vorsichtig sein." den er lässt sich nicht auf der Nase herum tanzen und er beschützt seinen Hafen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Büro

in Archiv Alt 25.02.2017 17:08
von Zain Cross • 119 Beiträge | 1300 Punkte

" Dabei ist doch Ironie mein zweiter Vorname" aber er sollte es sich vielleicht nicht ganz mit dem Herrn hier verscherzen aber was hat er gedacht wenn er hier direkt mit der Tür ins Haus fällt. Er saß ihm ruhig gegenüber und hat schon Respekt aber Angst wird er sicher niemals vor ihm zeigen , den Angst ist was für Feiglinge und er ist ein Söldner und kein Feigling. Er sah ihn weiter an und hörte ihm dann sehr ruhig kühl und vielleicht auch leicht arrogant zu.
" Nein Herr Reichen ich habe sie nicht vom nahen gesehen aber ich habe sie gesehen. Wenn sie die Bänder gesichtet haben, wissen sie das ich der Stalker vor ihrem Tor war" Rechtfertigt er sich hier gerade wirklich vor ihrem Vater aber gut er sollte ruhig wissen das er sie sehr wohl im Auge hatte. Weiter hörte er ihm genau zu und seine Fingerknochen traten weiß heraus als er das alles hörte. Er beugte sich vor und stütze sich auf seinen Oberschenkel ab." Herr Reichen, nun haben sie mir genau gesagt was sie sagen wollten, nun bin ich an der Reihe" er lehnte sich wieder zurück und versuchte die Wut wieder unter Kontrolle bekommen, den mit dem was er gehört hat hat er nun nicht gerechnet auch wenn er es hätte müssen. Aurora ist eine wahnsinnige Frau und viele würden Schlange stehen für ihre Gunst. Doch hier war er und er ließ niemand an sie ran.
" Ersten ist es mir recht egal ob ich ihnen ein Dorn im Auge bin oder nicht, den ich will mich nicht mit ihnen vereinigen sondern mit ihrer Tochter und wenn sie sie später wiedersehen wollen, sollten sie sich vielleicht mit mir gut stellen weil sonst leidet Aurora und nicht wir. Zweitens können sie den Kerl der da noch was von ihr will in den den Wind schießen, den Aurora gehört alleine mir und dieses mal gibt es kein zurück. Shane wird auch noch sein Fett wegbekommen wenn er nicht andere Gedanken bekommt beim nähren. Den ich lasse auch den Scheiß nicht zu. Drittens ist ihre Tochter nicht Naiv sondern immer noch in mich verliebt und sie gibt mir eine Chance und das reicht mir vollkommen. Den diese nutze ich bis ans Ende der Zeit also kommen sie mit allem klar " den er wird sich von ihm nicht einschüchtern lassen und einen anderen Kerl macht er hier sicher nicht den Weg frei also muss Reichen in den sauern Apfel beißen und ihn als sein Schwiegersohn ansehen. Er wird ihn schon lieben wie alle anderen auf der Welt auch. " So und nun sollten sie vielleicht Pandora nehmen und mit ihr zu meinem Bruder fahren. Ethan ist nicht gerade der Herr mit der Ruhe und allem. Ich werde Aurora informieren was wir gefunden haben und dann... dann nehme ich sich mit" das musste er noch hinterher setzen und stand auf.Ein Zeichen zum Aufbrauch in seinen Augen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Büro

in Archiv Alt 25.02.2017 20:40
von Pandora • 298 Beiträge | 3030 Punkte

Eigentlich war Pandora ihrer Schwester zurück zum Büro gefolgt, doch ihre Schwester hatte sich offenbar wirklich ernsthafte Gedanken gemacht und war ... nun sehr schnell unterwegs gewesen. Pandora hatte sie nicht im Stich lassen wollen, war jedoch zügigen Schrittes aber eben nicht so sehr eilend dort angekommen. Eigentlich hatte sie erwartet, dass ihre Schwester hier noch wo war. Doch sie hörte aus dem Büro nur ein paar Stimmen. Die unterhielten sich, nicht schreiend, aber doch laut.
Die jüngere Zwillingsschwester vermutete deshalb, dass Aurora wohl schon in dem Büro war und zwar mit Zain und Reichen. Und sie war sich nicht sicher, ob sie da jetzt auch noch reinplatzen sollte oder sogar musste. Jedenfalls veranlasste sie das zu einem hörbaren Seufzen und sie schritt nun doch sehr zielgerichtet auf die Tür zu. Gerade hatte sie die Hand erhoben, um anzuklopfen - eine reine Geste der Höflichkeit und den drinnen befindlichen Parteien Zeit zu einer Reaktion zu lassen - da öffnete sich jedoch die Tür bereits und vermutlich hätte ein Vampir jüngerer Generation nun stattdessen an Reichens Stirn geklopft oder sonst einen Teil seines Körpers. Pandora schaffte es jedoch, die Hand zur Seite zu ziehen und dieses peinliche Moment zu vermeiden. Da vermutlich auch Reichen nicht unbedingt mit ihr gerechnet hatte, drehte sie sich noch zur Seite. So konnte der andere Gen1 in diesem Flur an ihr vorbei, falls ihm das so besser behagte!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Büro

in Archiv Alt 25.02.2017 21:04
von Andreas Reichen • 65 Beiträge | 700 Punkte

Sollte er das nun wirklich lustig finden oder was ist mit dem Mann los. Wie kann seine Tochter wirklich den Mann hier lieben aber wie es sieht, kann sie es und er versteht es nicht. Wie ein Feigling sah der Cross Bruder auch nicht aus und was er war, das wusste er sehr genau. Er sah ihn an und wusste ihn dennoch nicht einzuordnen.
Nachdem er sich doch wirklich bei ihm rechtfertigte und das rechnete er ihm an,zeigte er doch eine kurze Regung im Gesicht. Doch von der winzigen Regung an seinem Mundwinkel zog sich der Muskel hinauf zu seiner Augenbraue als Zaun ihm hier nun einiges erklärte. " Und sie meinen ich sollte das wirklich so einfach hinnehmen, dann haben sie sich aber schlecht über mich erkundigt Mr. Cross und hierbei ist das letzte Wort noch nicht gesprochen." Das meinte er genauso wie er es gesagt hat, den er lässt doch hier nicht einfach zu das dieser hergelaufene Kerl seine Tochter erst sowas antut und sie dann erneut auf ihn herein fällt. Nein da hat er als Elternteil auch noch ein Wort mitzureden.
Das Zeichen verstand er und er akzeptierte es alleine nur weil auch er das wissen wollte was Ethan Cross für ihn hatte." Wir beide reden noch " damit wandte er sich zur Tür und öffnete diese. Er sah gerade noch das die Hand zur Seite ging bevor er diese abbekam. " Genau sie wollte ich gerade holen. Wir fahren zu ihnen und besprechen alles. Meine Tochter?" er sah hinter ihr und hoffte das seine Tochter hier nicht widerworte gegeben wird. Aber so wie er sie kannte,konnte das passieren.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Büro

in Archiv Alt 26.02.2017 12:26
von Aurora (gelöscht)
avatar

Auf dem Weg zum Büro ihres Vaters schoss ihr so ungemein viel durch den Kopf, unzählige Fragen und Gedanken, doch sie würde nicht ihren Vater fragen, sondern Zain. Er musste Antworten wissen, da er mit seinem Bruder bei dem Arzt war, der ihr so viel angetan hatte. Ihr und auch ihrer Schwester - und er hätte es unzähligen anderen auch angetan, wenn nun kein Schlussstrich gezogen worden wäre. Plötzlich wird sie in ihrem schnellen Gang ausgebremst, da einer der Angestellten ihres Vaters etwas wissen musste. Seufzend bleibt sie stehen und lauscht der Frage, doch eine wirkliche Antwort konnte sie nicht geben. "Ich denke, mein Vater wird sich der Sache später annehmen, unterrichte ihn und dann wird es auch erledigt werden." Als sie weiter wollte, stand ER da. Der Mann, der sich unbeschreiblich gut mit ihrem Vater verstand. Der Mann, der nichts dagegen einzuwenden hätte, seine Fänge in ihrem Hals zu versenken. Erneut seufzt sie auf und schlägt einen anderen Weg ein, dann würde sie eben erst 2 Minuten später im Büro ankommen - besser als nun erneut in ein Gespräch verwickelt zu werden, zumal Zain hier war und sie es nicht riskieren wollte, dass er sie mit einem anderen Mann sieht - auch nicht, wenn sie nur reden würden. Dazu musste einfach noch zu viel besprochen werden. Sie wollte weiter, sie hatte Pandora nicht vergessen, aber sie hörte sie etwas weiter hinter sich kommen - also würde sie auch den Weg hier her finden. Doch da sie selbst einen anderen Weg eingeschlagen hatte, war Pandora vor ihr am Büro - gerade als ihr Vater zu sprechen began, trat sie hinter Pandora hervor, "Ja?" entgegnet sie ihm nur knapp und schaut an ihm vorbei, um Zain zu sehen. Doch so ganz einfach war das nicht, denn ihr Vater war eine Erscheinung, die nicht allzu viel Platz zwischen sich und dem Türrahmen ließ - a ber da, sie konnte Zain sehen und ein vorsichtiges Lächeln zeichnet sich auf ihren Lippen ab. "Du willst also los? Mit Pandora?" kurz verengten sich ihre Augen und ihr Blick wurde fragender, aber sie ahnte bereits was sich hier anbahnte. Allein das Zain im hinteren Teil des Zimmers stand, ließ sie ruhiger werden. Sie wollte zu ihm und dann würde sich der Rest auch ergeben.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Büro

in Archiv Alt 26.02.2017 18:00
von Zain Cross • 119 Beiträge | 1300 Punkte

" Herr Reichen, ich habe meine Hausaufgaben sehr wohl gemacht und das nicht zum ersten Mal. Doch ich muss sagen das sie mich unterschätzen. Meine Fehler mache ich nur einmal, ich werden also Aurora nicht gehen lassen" Das stand für ihn fest und das hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, kann er nur bestätigen.
Doch sie haben gerade was wichtigeres zu besprechen als ihren Twist hier weiter auseinander zu nehmen. Reichen ging zur Tür und in dem Moment stand dort bereits ein Zwilling. Als der Duft zu ihm schwebte wusste er das es Pandora war, Reichen wusste es sofort und das erstaunte ihn für einen Moment. " Hallo Pandora, Ethan kann es kaum erwarten dich wieder zu sehen" dabei musste er hinter Reichen grinsen "Aber ihn hast du leider dabei weil Ethan das alles mit euch besprechen will. Wir kommen dann nach" damit meinte er Aurora und sich. Er runzelte die Stirn als er sie im ersten Moment auch nicht sehen konnte aber dann nahm er ihren Duft war und lächelte. Das ihr das nicht gefiel konnte er eindeutig sehen und schmunzelte dann" Wir werden nachfahren wenn ich noch etwas mit dir besprochen haben" dabei grinste er und wusste das es Reichen nicht zusagte das sie hier alleine bleiben würden. " Ich denke wir brauchen noch mehr von deinen Sachen bei mir zu hause" Ja den Pfeil musste er noch hinterher schieben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 523 Themen und 18840 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Alexandra Maguire, Dayan Mccole, Dilara Cortes, Ethan Cross, Lucan Thorne, Mira