Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.
#1

Weiden

in Archiv Alt 27.03.2014 20:43
von Eirik Hallvard (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Weiden

in Archiv Alt 12.04.2016 20:23
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

Er lief mit Helena durch den Hafen. Er würde mit ihr den Hafen nicht verlassen. Das hatte er Dayan versprochen. Er hatte versprochen , niemanden in Gefahr zu bringen. Nachdem sie Helenas Haus verlassen hatten, waren sie durch einige Straßen gelaufen. Hier und da trafen sie jemanden , doch die meisten machten einen großen Bogen um ihn. Etwas, was ihm mega egal war. Jeder konnte ihm den Puckel runter rutschen. Er brauchte niemanden. ... Fast niemanden.
Als sie dann am Gestüt vorbei kamen , blieb er an der Weide stehen und sah zu den Pferden , die da standen. Sie scheuten etwas , als sie seinen Geruch aufnahmen. " Und ? Magst du die Viecher ? " fragte er Helena


nach oben springen

#3

RE: Weiden

in Archiv Alt 18.04.2016 10:03
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Fasziniert blieb Helena mit Michael an den Weiden stehen. Auf seine Frage hin schüttelte sie den Kopf. "Ich bin noch nie geritten. Meine Großmutter war da immer sehr...wie soll ich sagen...engstirnig. Ein Mädchen, so sagte sie immer, solle sich dem Mann anpassen, gut kochen können, Schnauze halten und was hab ich vergessen...ach ja: möglichst viele Kinder auf den Weg bringen, damit man dem Mann Ehre bringt." Ironisch verdrehte sie die Augen. Von solch einem antiquierten Lebensstil hielt sie nach wie vor nichts. "Aber dennoch mag ich Pferde. Ab und an habe ich mal eine Schulkameradin zu ihren Reitstunden begleitet. Jedesmal kam sie mit Leuchtenden Augen zurück. Ich zeichne sie gerne, aber sonst...ich bleibe lieber bei Schusters Rappen."
Entspannt lehnte sie sich an den Koppelzaun und beobachtete die kleine Gruppe, die immer wieder Michael beäugten, aber sonst in einem großen Abstand blieben. "Du bist wie ein Raubtier für sie, habe ich recht?"

nach oben springen

#4

RE: Weiden

in Archiv Alt 18.04.2016 20:42
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

Er beobachte sie, wie sie auf die Pferde sah und erzählte. Was sie dann über die Großmutter erzählte , ließ ihn lachen. " Die hätte ich schon längst getö ... ach lassen wir das. Aber diese Einstellung ist albern. Ich fand Pferde immer toll. Doch leider mögen die uns nicht wirklich " denn der Geruch den Vampire abgaben, mochten diese schönen Tiere nicht. " Versuche doch zu reiten. Gehe hin. " Erik war zwar nicht da und dennoch dachte er sich , das er nichts dagegen haben würde. " Ja, wir sind wie Raubtiere für sie. Sie mögen uns nicht und sie bekommen auch Angst. " er zuckte mit seinen Schultern " Ist halt so. Kann ich mit Leben. " Dahinten hängt ein Sattel. Nimm den Weißen , der guckt brav. " meinte er noch und grinste. " Willst du Kinder ? " fragte er sie dann doch eher Abgeneigt. Er und Kinder. Never Ever.


nach oben springen

#5

RE: Weiden

in Archiv Alt 19.04.2016 16:44
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Michaels Lachen ließ Helena lächeln. Auch wenn er sich im Satz unterbrochen hatte, wusste sie ganz genau was er hatte sagen wollen. "Lass sie einfach. Sie ist alt und verbiestert. Und darüber enttäuscht, dass meine Mutter mit einen vollkommen Fremden durchgebrannt ist, anstatt das brave Mädchen von Nebenan zu mimen. Ihre Vorstellungen sind alt und von vorgestern." Helena zuckte mit den Schultern. Es kümmerte sie nicht. Wann immer sie konnte, hatte sie rebelliert und letztendlich ausgezogen. Bereut hatte sie es nie. Sie lebte das Leben, dass sie hatte immer leben wollen. Und sie brauchte ihre Zeichnungen nicht mehr verstecken, die die alte Frau mit Sicherheit als "Obszön" und "vulgär" betitelt hätte.
"Fängst du mich auf, wenn ich falle?" fragte sie, als er ihr den Schimmel vorschlug. Sie nahm den Sattel vom Weidezaun, die Trense und ging auf den Schimmel zu. Zwar blieb dieser im Abstand zu Michael, doch als das Pferd sich mit Helenas Geruch betraut hatte, schien der Warmblüter sein Urteil gefällt zu haben. Vorsichtig stubste der großrahmige Schimmel sie an und ließ sich bereitwillig satteln. Etwaiige Fehler schien der Schimmel zu verzeihen. Ungeschickt stieg sie auf und ritt vorsichtig an Michael heran. Dass dieser sie fragte, ob sie Kinder wollte, ließ sie stutzig werden. Michael war nicht der Typ für Kinder, was auch sein Tonfall deutlich werden ließ. "Ehrlich gesagt weiß ich es nicht. Das Leben ist unstetig und ich kann nie sagen, wie es in den nächsten Monaten aussieht. Kinder sind da schon ein gewaltiger Einschnitt. Allerdings würde ich auch nicht abtreiben, wenn dem so sein sollte. Kein Kind hat den Tod verdient." erklärte sie.

nach oben springen

#6

RE: Weiden

in Archiv Alt 19.04.2016 21:32
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

" Gewisse Menschen sollten zu gewissen Zeiten sterben, ganz einfach. Menschen die überflüssig sind auch " das war seine Meinung, da nahm er keine Rücksicht. " Deine Bilder sind schön und jeder , der was anderes sagt, den töte ich , ganz einfach " meinte er trocken und beobachtete sie, wie sie mit dem Pferd umging und den Sattel auflegte. " Klar fange ich dich. " aber sie würde nicht runter fallen. Das Tier hatte sie schnell im Griff. Da war er sich sicher. Er beobachtete sie und es gefiel ihm, was er sah. Er setze sich auf den Zaun und bei ihren Worten bzw ihren Antworten zum Thema Kinder. " Ich will keine Kinder. Ich würde es nicht töten, doch würde ich mich nicht drum kümmern. " er war im Grunde nicht in der Lage , nähe zu zu lassen und ein Kind würde von ihm nur Kälte ernten. " So nun setze dich drauf und der Klepper soll die Hufe schwingen " grinste er und beobachtete die beiden und die anderen Pferde, den das ganze hier wohl nicht geheuer war.


nach oben springen

#7

RE: Weiden

in Archiv Alt 05.05.2016 11:12
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Michaels Kommentar, dass jeder Mensch irgendwann einmal ins Gras biss, ließ Helena unbeantwortet. Sie hatte den Kontakt freiwillig abgebrochen und ihre Familie hatte sie in Michael gefunden. Als seine Gefährtin stand sie ihm zur Seite und dass er ihre Bilder mochte, ließ sie lächeln. "Du brauchst sie nicht töten, Michael. Kunst ist Kunst und über die kann man sich streiten. Im Prinzip kann jeder Affe malen und es gibt Leute, die einen Haufen Geld dafür hinblättern, weil sie es für gut befinden."
Vorsichtig trieb sie das Pferd an und grinste. Allen Anschein nach hatte sie so manches aus den Reitstunden doch nicht verlernt. Aber es würde Muskelkater geben, da konnte sie sich sehr sicher sein. Und was das Thema Kinder anging...sie überhörte Michaels Einwand diesbezüglich. Er könnte durchaus einen guten Vater abgeben, aber sie war nicht gewillt irgendwas zu erzwingen. Wenn es so kommen sollte, dann war dem so. Und wenn nicht, dann nicht. Helena genoss ihr Leben in vollen Zügen und Nachwuchs war eine Sache, welche nicht in 5 Minuten entschieden war. Und ein Kind in eine Welt zu setzen, die einiges abverlangte...gedanklich schüttelte sie den Kopf und trieb das Pferd zu einem leichten Kanter an

nach oben springen

#8

RE: Weiden

in Archiv Alt 05.05.2016 16:57
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

Wenn sie keinen Kontakt zu ihrer Familie hatte, so musste es einen Grund geben. Ihn ging es nichts an. Ihm war es auch egal. Er selber hatte niemanden, der ihn je vermissen würde. Jetzt vielleicht Helena. Aber das wars auch. Er sah hoch zu ihr , wie sie auf dem Vierbeiner saß. Dieser war immer noch mächtig unruhig, wegen ihm. Würde sie Muskelkater bekommen, so würde sie wissen, das sie es öfters tun sollte. Denn er fand, dass sie da eine gute Figur machte.
Sie ritt los und er sah ihr nach, setze sich auf das Gatter / Zaun und beobachte sie. Zum Thema Kinder würde er nichts mehr sagen, denn er mochte das Thema nicht. Und einen guten Vater würde er nicht abgeben. Er würde dem Nachwuchs wahrscheinlich schon in jungen Jahren ein Messer in die Hand drücken und ihm beibringen, zu töten. Wenn er sich überhaupt mit dem Geschöpf abgeben würde.
Er tötete halt gerne. Früher mehr, heute weniger. Sein Leben hatte sich verändert.


nach oben springen

#9

RE: Weiden

in Archiv Alt 17.05.2016 20:49
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Helena ritt eine gute Halbe Stunde, bevor sie ungelenk absprang und das Pferd absattelte. "Danke, Großer." mit einem Klaps entließ sie das Pferd zurück auf die Weiden. Buckelnd stob das Pferd von dannen und Helena grinste. Soviel zum Thema "Feierabend und der Reiter kann mich mal." Sie schüttelte den Kopf und lehnte sich zu Michael an den Zaun. "Jetzt sag mir nichts über Muskelkater, den merke ich auch so schon." sie streckte sich, bevor sie den Sattel auf die oberste Latte hievte. "Alles okay? Du wirkst nachdenklich, Michael."

nach oben springen

#10

RE: Weiden

in Archiv Alt 17.05.2016 22:13
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

Er beobachtete Helena, wie sie auf dem Pferd ihre Runden drehte und sie machte eine gute Figur auf dem Vierbeiner. Irgendwann kam sie her geritten und stieg ab, entließ das Pferd, welches froh war, aus der Ecke weg zu kommen. Denn das Pferd roch ihn nach wie vor. Sie hievte den Sattel auf die oberste Stage und als sie zu ihm kam und meinte, das er nachdenklich wäre , winkte er ab . " Nicht mehr als sonst auch. Ich werde nur nervös, wenn ich nichts zu tun habe und unnütz hier rum stehe. Ich muss mich da dran noch gewöhnen. Früher war ich jagen oder auch in der Stadt. Auch da habe ich mein Unwesen getrieben. Ich brauche irgendwie eine Aufgabe, verstehst du ? " Er würde mal Dayan deswegen ansprechen. " Und ? Worauf hast du jetzt lust ? " wollte er wissen.


nach oben springen

#11

RE: Weiden

in Archiv Alt 28.05.2016 21:12
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Das Pferd stob von dannen, als sei der Teufel hinter ihm her. Helena grinste kurz, als alle 4 Hufe gleichzeitig in der Luft waren. Da schien jemand froh zu sein wieder in die Freiheit entlassen worden zu sein. Sie konnte es ihm nicht übel nehmen. Jedenfalls hatte sie den Ritt genossen, auch wenn sie jetzt schon ein wenig Muskelkater verspürte.
Das Michael eine Aufgabe benötigte konnte sie sehr gut verstehen. Man kam vielleicht eine kurze Zeit lang mit dem Nichts tun aus, aber mit der Zeit wurde man unleidlich. Sie merkte Michaels Untriebigkeit sehr deutlich. Nachdenklich legte sie den Kopf schief und überlegte. "Ich merke, du willst jagen. Stimmts? Dann raus mit dir und jage etwas. Ich folge dir. Wohin du auch immer gehst."

nach oben springen

#12

RE: Weiden

in Archiv Alt 28.05.2016 21:57
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

// zusammen verließen sie die Weide


zuletzt bearbeitet 28.05.2016 21:58 | nach oben springen

#13

RE: Weiden

in Archiv Alt 21.11.2016 22:31
von Blair Mc Coy (gelöscht)
avatar

Was für ein bescheidener Tag heute man könnte fast sagen es wäre Freitag der dreizehnte, aber das war es nicht
Nein den das wusste Blair genau den an dem Tag hätte sie sonst nicht so früh das Büro verlassen dürfen obwohl.
Die Kollegen im Büro waren bestimmt froh sie nicht mehr zu sehen heute nachdem sie eine Ganze drei Monats Arbeit mit nur einem Wink zu Nichte gemacht hatte weil einer der Kollegen Zahlen vertauscht hatte .
Naja man musste immer alle doppelt kontrollieren und was konnte Blair dafür das die lieber auf der Toilette sich befummelten
als ihre Arbeit zu machen .
Sie hatte ihren Bogen dabei und einen Köcher voll mit Pfeilen als sie auf dem Weg vorbei an den Weiden zum Jagen in den Wald war .
Wen sie sauer war oder Aggressionen abbauen musste ging sie immer jagen mit ihrem Bogen es konnten viele mit einem Gewehr gehen aber nicht viele konnten einen Bogen benutzen .Sie ging dann weiter in den Wald

//wald

zuletzt bearbeitet 22.11.2016 19:41 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 524 Themen und 19109 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Andrej Orlow