Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.

#46

RE: Pool

in Archiv Alt 14.10.2014 08:47
von Christi Johnsen (gelöscht)
avatar

Christi lag wie ein Schluck Wasser in der Kurve auf Andis Armen, den Kopf an seine Brust gelehnt. Die Worte hatten sie beruhigen können, lag wohl auch noch obendrein an den Alkoholpegel den sie noch hatte. Sie sah wirklich schlecht aus. Ihre Haut war fast weiß, ihre Lider zuckten unkontroliert immer wieder und die Lippen waren feste aufeinander gepresst. Wo sie sich befanden wusste sie nicht, hatte sie den ganzen Weg über ihre Augen geschloßen gehabt, um nicht erneut ihrer Übelkeitsatacke zu erleiden. Ihr war eh schon schwindelig genug, was ausnahmsweise nicht an den Wein lag den sie getrunken hatte, sondern ehr an den Zeug was man ihr ungewusst darein gemischt hatte. KO Tropfen waren eben ein fieses Mittel, vor allem bei einer Person die ihre Einsamkeit an Alkohol erträngt, und versucht dadurch den Schmerz zu beteuben.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Pool

in Archiv Alt 14.10.2014 15:10
von Maelle Heaton (gelöscht)
avatar

Das hier musste alles ziemlich wiedersprüchlich aussehen und gab ein Bild, dass sie nie in ihrem Kopf zusammen gesponnen hätte. In ihr kochte es und sie hasste es, dass Michael es wirklich schaffte diese Emotion in ihr zu wecken und das er sie sogar noch weiter reizen könnte. Wären Jays Worte nicht gewesen, wäre das der Augenblick, in der sie ihre gute Kinderstube vergessen würde. Sie presste ihre Lippen aufeinander fast so, als wäre Sekundenkleber zwischen ihnen und würden ihr das Reden verbieten. Das hier war alles so falsch. Jeder wusste wie Michael war und was er getan hatte aber doch jeder fasste ihn mit Samthandschuhen an und lies ihn zeitgleich nicht aus den Augen. "Michael wird sich niemals ändern. Er ist krank und auch eine Gefährtin oder eine Sonderbehandlung wie diese wird nichts bringen. Er bereut nicht mal was er getan hat" flüsterte sie zu Jay. Denn wäre dem so würde Michael sie nicht noch so sehr verhöhnen. Etwas gequält lächelte sie Dilara an, als sie aufstand " Ich holte etwas" und schneller verschwand, als sie da war. Andrej nahm sie nicht mal mehr für voll Sie würde jetzt diesen verfluchten Stock holen, durchatmen und hoffen, dass etwas verdammt schweres auf Michaels Birne fallen würde.


// weg

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 19:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Pool

in Archiv Alt 14.10.2014 17:01
von Michael Martines • 886 Beiträge | 9340 Punkte

Er stand nach wie vor da und blickte zu all den Weibern.Hier mußte echt ein Nest sein.Helena kam dann auch wieder und er blickte noch mal kurz zu Dilara und sah ihren Blick.Er sah sie noch mals eindringlich an , dass er seine Worte ernst gemeint hatte.Da konnte Jays Erklärung ihr auch nicht helfen.Er schüttelte leicht seinen Kopf und lachte fies." Auch wenn sie ihre Gabe noch nicht im Griff hat, dann fände ich es schon recht komisch, wenn sie bei allem was sich hier im Raum befindet, außnahmsweise es mich treffen würde.Solche Zufälle gibt es nicht und Jay , ich habe dich schon verstanden und ich denke du mich. " mehr sagte er nicht mehr zu dem Thema und schwieg dann.Sein Blick ging dann zur Türe, als Andrej jemanden reinschleppte.Noch ein Weib.Es gab hier wahrhaft ein Nest.Er nickte Andrej zu, dieser aber schickte ihm einen undefinierbaren Blick und er ahnte, was in Andrejs Gedanken rumging.Sein Ruf war wohl jedem bekannt.Doch dann wurde es interessant, als Maelle Jay einiges zuflüsterte.Dumm aber, dass Vampire recht gut hören konnten.Doch er schenkte diesem Gerede keine Worte.Er war wer er war und würde sich auch nicht ändern.Für niemanden.Er hielt sein Versprechen hier ein.Er tat hier im Hafen niemanden was.Das hatte er Dayan versprochen.Und egal wer oder wie er war.Seine Versprechen hielt er.Also setze er sich dann vergnügt neben Helena ans Wasser und betrachtete nun das Schauspiel hier.Das war besser als so mancher Zirkus.Und er wußte, dass alleine seine Anwesenheit hier nicht gerne gesehen wurde.Aber hey, er wäre nicht Michael , wenn er das nicht gut finden würde." Wie gut , dass es hier so viel Wasser gibt " murmelt er.Wohlwissend, dass alle es hören konnte.Er konnte so motivierend sein xd.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Pool

in Archiv Alt 14.10.2014 18:04
von Dilara Cortes • 1.061 Beiträge | 10765 Punkte

Ihr Blick fiel auf Jay und das sie versuchte sie zu beruhigen aber ihre Flamme machte sich etwas selbstständig und eine Blaue erschien an Michaels Oberteil und an seinem Haar. Sollte sie ihm sagen das diese Harmlos war hm sie würde erstmal sehen was geschah. Denn soviel Aufruhr hier der hier war, war für sie zu viel und somit prudelte sie Emotional auf.Dann sah sie zu Helena und sie wunderte sich wieso diese nicht auf irgendwas einging. Denn es wurde doch schon mehr gesagt als nur das und das diese sich gleich an Jay wendete konnte ja nur mit vorhin zu tun haben und dem was gewesen war. Dann aber sah sie zu Andrej, der eine Frau rein trug und sie sah zu dieser hin und stand sofort auf. " Das mit dem gaben muss warten. " Denn diese ging nun vor und die kleine Flammen bei Michael brannten aber noch immer. Doch Dilara war im Arzt Modus. " Ok lass mich mal sehen. " Langsam beugte sie sich humpelnd etwas runter und sah die Frau genauer an " Ich kümmer mich drum. Danke Andrej, ich hoffe dir geht es gut. " Sanft lächelte sie zu ihm und warf dann wieder einen Blick zu der Frau. Sie rief dann aber Maelle noch hinterher " Bringst du mir bitte ein paar Handtücher mit und öhm irgendwas zum überziehen. Ich glaube diese Frau hier hat ein kleines Problem mit ihrer Kleidung. " Dann aber sah sie zu Jay und konzentrierte sich auf die Frau " Puhh, Du riechst wie ein Weinladen. ich bin Dilara kannst du mir sagen wie du heißt?" Die Worte von Michael liesen sie etwas schmunzeln. Aber das lies sie nun mal so stehen. Wenn er unbedingt her halten wollte hatte er ja nun was zu tun . Und somit konnte sie sich um die Frau kümmern.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Pool

in Archiv Alt 14.10.2014 19:35
von Jay Jessop • 1.537 Beiträge | 15496 Punkte

" ich versteh dich aber glaube mal du wärst nicht der Einzigste Mann der heute in Flammen aufging weil sie ihre Gabe und ihrer Gefühle nicht unter Kontrolle hat" sie sah was passierte und sah Maelle an und schwieg. Michael sagte noch etwas und sie nickte ihm zu" ja ich weiß genau was du meinst" mehr war nun zu dem Thema auch nicht mehr zu sagen. Sie sah zur Tür und dann Andrej an der mit einer Frau im Arm zu ihnen kam. Langsam sollten sie ihn einmal untersuchen ob er so etwas wie ein Peilsender hatte. " Dilara lösche die Flammen, wir brauchen kein ärger jetzt" nicht wenn hier eine Frau lag die hilfe brauchte. Schnell sah sie Maelle an" Holst du ihr das alles schnell" sie wollte hier bleiben und als Puffer dienen wenn doch etwas passieren sollte. Außerdem dachte sie sich so auch Maelle eine kleine Verschnaufspause von Michael zu gönnen. Sie schaute kurz zu Helena und hoffte das auch sie mit anfasste aber das war abzuwarten.
Immer wieder ließ sie ihren Blick über alle schweifen° Dayan, Andrej hat eine neue Sg denk ich mal in den Hafen gebracht. Dilara untersucht sie gerade. Ich werde dir dann mehr erzählen und Dayan.. ich liebe dich° dann sah sie auf die Frau und hoffte das sie ihnen erzählen konnte wer sie ist. Sie sah zu Helena" Ja später können wir reden" mehr konnte sie nicht zu Helena sagen, den die Frau ging nun vor.


zuletzt bearbeitet 14.10.2014 21:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#51

RE: Pool

in Archiv Alt 15.10.2014 21:14
von Raiden Osborn (gelöscht)
avatar

Wie aus dem Nichts erschien Raiden am Pool.
Seine Augen überflogen den Pool und etwas Verlegenheit kam auf, als er all die schönen Frauen entdeckte, doch fasste er schnell wieder fuß und drückte etwas mürrisch den Zettel, der sich fest in seiner Hand umschlossen befand.
Die letzte Bleibe verriet ihm, dass hier Verstärkung benötigt wird... - 'Bei all den Frauen kein Wunder....', dachte er, während sich seine Augen zu schmalen Schlitzen formten.
Wie angewurzelt stand er da. - Als würde er auf eine Regung der Gruppe warten.
Dass er sich alles andere als Willkommen fühlte, sah man ihm an, doch musste er nun in den sauren Apfel beissen. Wo solle er auch sonst hin?
"Hey. Ich suche Jay....", kam es leise, aber sicher über seine Lippen, während er nochmals in die Gruppe sah und auf seinen Lippen zeichnete sich ein ganz leichtes, künstliches Lächeln ab. Er musste offensive zeigen, um in seinem neuen Leben, welches er sich bei weitem nicht aus freien Stücken aussuchte, zu recht zu kommen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#52

RE: Pool

in Archiv Alt 15.10.2014 23:18
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Ein wenig erbost schüttelte Helena auf Michaels Kommentare den Kopf und stubste ihn leicht am Hinterkopf an. Sicher, er hatte sowohl ihr als auch Dayan versprochen niemanden etwas zu tun. Körperlich zumindest...aber niemand hatte gesagt, dass er gewisse Kommentare nicht äußern durfte. Immerhin blieb die Stimmung einigermaßen friedlich. Was Maelle und Jay miteinander sprachen wusste sie nicht, aber sie mutmaßte, dass es gegen Michael ging. Sie schüttelte für sich nur leicht den Kopf. Einmal Wolf, immer Wolf. Egal wie man es drehte und wendete: der Wolf trug den Namen Michael und dieser konnte sehr wohl zubeissen. Aber dennoch liebte sie ihn und sie würde ihn auch vor den anderen verteidigen.

Sie blickte überrascht auf, als Andrej mit einer fremden Frau herein kam.So schnell sie konnte sprang sie auf und nickte Jay zu, als diese offensichtlich kurz mit Dayan telefonierte und ihr dann das Gespräch auf später offerierte. "Danke." kommentierte sie nur kurz und zog sich kurzerhand den Pullover aus.Sie hatte diesen anzgeogen, als sie sich frisch machte. Jetzt aber brauchte die Stammesgefährtin diesen dringender. Kurz stubste sie Dilara an, um sie auf den Pulli aufmerksam zu machen Die SG wusste offensichtlich was sie tat und das beruhigte Helena sehr. Sie hatte zwar an diversen Erste Hilfe Kursen teilgenommen, aber das war noch lange nichts gegen jemanden vom Fach.
Aus den Augenwinkeln vernahm sie, wie Maelle los rannte. Vermutlich um ebenfalls Klamotten und vielleicht auch einen Erste Hilfe Koffer.
Fürsorglich legte sie ihren Pullover über die SG, ohne Dilara in ihrem Tun zu behindern. "Sag mir, wie ich dir helfen kann." bat sie die SG und nickte, als Dilara äußerte, dass der Geruch der SG einem Weinladen ähnelte. "Zuviel Alkohol...?" fragte sie leise.
Dass noch jemand auf der Bildfläche erschien, den sie nicht kannte, nahm sie nur am Rande war. Kurz kam ihr der Gedanke "Tag der offenen Tür" in den Sinn, aber sie schüttelte kurz den Kopf und konzentrierte sich lieber auf etwaiige Anweisungen von Dilara.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#53

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 00:00
von Andrej Orlow • 1.333 Beiträge | 13435 Punkte

Einmal auf die Liege geplumst blieb die Frau auch einfach dort liegen. Bis sie auskuriert war, würde es sicher noch ein paar stunden dauern. Ein wenig zweifelte Andrej daran, dass es nur am Alkohol lag. Auch wenn sie stark danach roch. Zu viele besoffene hatte er bereits auf Hinterhöfen und dunklen Straßen aufgelauert. Sie lallten und schwankten noch lange, bevor sie irgentwann in ihrem eigenen Erbrochenen einfach liegen blieben. Normalerweise wartete Andrej allerdings gar nicht erst so lange. Den das stank noch viel mehr wie die Mischung aus Schweiz und Bier.
Immerhin, er hatte seine Arbeit getan. Gefährtin war gerettet. Zumindest stürzten sich sofort alle Frauen auf die Dame. Kleine Aasgeier die sich alle auf einmal um die Frau kümmern wollten. Reichte es nicht wenn sich diejenige drum kümmerte, die sich damit auskannte. Das war vermutlich Dilara, aber es war doch schön das sie so besorgt um die Wildfremde waren. Auf Dilaras frage hin lächelte Andrej sie nur kurz freundlich an. Was war schon passiert? Eigentlich nicht mehr wie, dass er die Frau gefunden hatte. Wenn das so weiter ging, würde er wohl mal einen Psychiater besuchen müssen oder ein MRT womöglich war ja doch irgendwo in seinem Kopf eine große Antenne die ihm den Weg zur nächsten Gefährtin zeigte. Denn er glaubte nicht daran, dass dieses finden der Gefährtinnen normal war.
Um nicht mehr im Weg zu stehen, oder gar noch weiter in die Geschichte involviert zu werden, machte Andrej ein wenig Platz und trat ein paar Schritte zurück. Dabei viel sein Blick auf Michael. Das reichte grade noch um zu sehen, wie Michael ein wenig bläulich erleuchtet wurde. Armer Kerl. Auch wenn er Michael nicht so gern hatte wie die anderen Vampire, das hatte er doch wohl nicht verdient. Einfach in Brand gesetzt werden, noch hatte er doch gar nichts gemacht. Irgendwie schien er einfach jede Gefährtin im Hafen ärgern zu können. Ob er nun da war oder nicht. Diese Autorität hätte Andrej eigentlich auch gerne. Nur ob es wohl so schön war, von allen Gefürchtet zu werden? Michael schien es jedenfalls nicht zu stören sich einfach mitten in der Frauenrunde an den Pool zu setzten und stillen Protest auszuüben. Dennoch konnte Andrej sich das grinsen nicht verkneifen. Dilara hatte ein sehr feuriges Temperament. So sehr, dass gerne mal die Funken flogen und Leute um sie herum in Brand gerieten. Natürlich nur aus versehen. Doch genau das war es wohl auch, dass ihm an ihr so gefiel. Sie hatte ihren eigenen Kopf und zeigte mit ihrer Gabe des öfteren wie sie sich fühlte. Diesen Vorteil hatte sonst wohl nur Dayan, der gleich in die Köpfe der anderen sehen konnte. Nur von ihm schien hier noch keine Spur. Auch wenn es schon die Ausmaße einer Vollversammlung annahm.
Die Gefährtinnen waren alle um die Frau am laufen. Entweder etwas für sie holen oder grade ihr etwas zu geben. Keiner von ihnen hatte grade Gedanken für das was sich grade näherte. Andrej bemerkte den Fremden am Geruch. Ein Plötzlicher Wechsel in der Luft, der ihm recht schnell auf viel. Auch wenn das am Pool nicht grade leicht zu unterschieden war. Die anderen Gefährtinnen mit all ihren unterschiedlichen Düften, der Chlor im Wasser und dazu noch immer die neue Gefährtin, die wohl momentan den stärksten Geruch ausströmte. Offensichtlich mussten sich die anderen gewaschen haben. Im Trainingsraum war das noch eine andere Mischung in der Luft. Dennoch ein neuer Vampir stach daraus hervor wie ein Leuchtturm. Andrej war an diesen Geruch einfach nicht gewöhnt. Grade als dieser herein kam drehte sich Andrej zu ihm um. Andrej war egal wer er war und erst recht was für einen Zettel er dabei hatte. Einfach ausgedrückt. Er hatte hier noch weniger zu suchen wie Michael. Wenn man Dayans Büro nicht fand, dann sollte man einfach mal am Tor die Klingel nutzen. Denn dieses An schleichen mochte Andrej jeden Falls nicht. Denn da er selbst grade erst angekommen war, musste ihm dieser hier wohl gefolgt sein. Andrej griff nach dem Hals des Fremden und hob ihn von Boden. Im nächsten Moment krachte der Holzrahmen der Tür, gegen den Andrej ihn nun drückte. Der Vampir hätte wenigstens Anklopfen können. Aber nein, das war nun zumindest ein wenig dessen eigene Schuld an diesem Dilemma. Andrejs Augen funkelten bösartig. Es fehlte nicht viel und Andrej würde ihm mit Haut und Knochen auffressen. „Du hast hier nichts zu suchen.“ Andrej drückte noch ein wenig fester zu. Sein Griff schloss sich unaufhaltsam um dessen Hals.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#54

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 09:29
von Christi Johnsen (gelöscht)
avatar

Als man Christi auf die Liege ablegte kam ein brummen von ihr und versuchte sich etwas zurecht zu legen. Nein, ihr ging es wirklich nicht gut. Es wäre ja nicht das erste Mal das sie ihr eigenes Karusell hatte im Kopf durch ihren Wein. Nur war diese ausnahmsweise nicht in Schuld. Zwei Gläser hauen einen eben nicht aus den Socken. Erst langsam öffnete sie ihre Augen und sah verwirrt zu den Frauen die sich so rührend um sie kümmerten, ob es ihr gefiel oder nicht. "Christi.. und nein kein Weinladen, eine Bar.." kommentierte sie Dilaras Aussage. Die KO Tropfen hatten zum Glück nur eine leichte Wirkung, als hätte man nicht geschafft ihr die richtige Dosis zu geben, dennoch wirkten die Muskeln schlaff. Einmal sog sie die Luft tief in sich, hielt diese kurz an und schüttelte den Kopf. "Scheiß Kerl.." murmelte sie nur, ein Zeichen dafür das sie sich wohl denken konnte weshalb es ihr so mies ging. Den Pulli nahm sie dennoch dankend entgegen. Das was im Hintergrund geschah bekam sie aber dennoch nicht mit.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#55

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 13:28
von Michael Martines • 886 Beiträge | 9340 Punkte

//sy Maelle , ich fusche mich mal eben vor

Hier wurde es ihm so langsam eindeutig zu voll.Zu viele Weiber und Andrej in seiner Hochleistungskunst als Beschützer.Oder nannte man das Hahn im Korb.Alle stürmten auf die Neue zu und halfen.Es war zu rührend, das er am liebsten gekotzt hätte.Leicht schüttelte er seinen Kopf und fragte sich , was er hier machte.Hier gehörte er eindeutig nicht hin.
Das Blut von Helena tat ihm gut und damit käme er jetzt auch eine Zeit lang aus.Daher stand er leise auf, denn niemand achtete jetzt auf ihn.Und wenn schon, das würde ihn eh nicht stören.Sollten die mal hier Schwarzwaldklinik Folge 2578 spielen.Das war nicht seins.Unerkannt und leise verschwand er und würde später wieder kommen.Doch nun brauchte er Ruhe.Seine Ruhe in seinem Wald.Weit weg von Weibern und anders.

// weg


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#56

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 20:23
von Dilara Cortes • 1.061 Beiträge | 10765 Punkte

Das Jay so reagierte lies sie erröten und sie senkte den Kopf " Tschuldigung. Ich meine das sind nur die Blauen Flammen die brennen nichts an. " Doch sie versuchte sich zu konzentrieren und musste dabei sich den Schweiß abwischen. Ihr Fuss und der Hunger machten ihr etwas zu schaffen. Aber was solls sie war Ärztin genug um weiter zu machen und sah wieder zu der Frau hin denn sie wollte ihr wirklich helfen das war ihr Job und auch ihre Berufung.Dann kam der Neue und sie zuckte zusammen. Er schien anders zu sein aber auch so eine Art wie die anderen Männer hier. Doch niemand schien ihn zu kennen. Was komisch war aber sie mischte sich nicht ein und hockte sich so hin das sie der Frau notfalls helfen konnte. Und sie schützen konnte. Es war ein Natürlicher Instinkt der sie nun leitete doch sie lies ihre Patientin nicht aus den Augen. Dann aber stupste sie Helena an und sie nahm den Pullover und legte ihn der Frau unter den Kopf " ja zuviel, viel zu viel anscheinend. " Dabei runzelte sie die Stirn und sah zu Helena erneut hin "Ich brauche Aspirin, starken Kaffee mit Zitrone und noch etwas zu essen. Brötchen oder Brot hauptsache es saugt den Alkohol etwas in ihren Magen auf. Und es hilft. Dann noch ein Kamillen Tee . " Das konnte sie für Dilara besorgen denn so konnte sie sich weiter auf die Aufgabe konzentrieren. Ihr Blick fiel entschuldigend zu Andrej und sie nickte ihm zu " tut mir leid. " sagte sie so das er es hören konnte und ihre Hände tasteten die Frau aber schon mal ab eher um zu sehen ob irgendwo kleine Wunden und auch andere Dinge waren. Denn das Unterteil war ja hin und der Pullover lag nun unter dem Kopf. Solange sie so rum lag ging es ja. Dann aber sah sie was Andrej machte und ging zu ihm hin " Andrej, bitte. Lass ihn los. Lass ihn reden. Wenn er böses will dann ." da beendete sie den Satz nicht und sah zu Jay hin. Sie lies Andrej aber wieder los. Denn wollte sie ihn bevormunden? Nein im Gegenteil sie vertraute seinen Instinkten und deswegen blieb sie nun doch lieber da wo sie hin gehörte. Und zwar bei ihrer Patientin. Dann aber Sprach sie auch und Dilaras Hände tasteten weiter " Christi, freut mich sehr und Wein oder Bar ist im Prinzip das gleiche Alkohol ist Alkohol. " Dann aber bemerkte sie in den Augen der Frau etwas komisches. " Sie wird einen Kopf haben, es wird noch schlimmer wenn sie nicht die Aspirin und so bekommt. Man hat ihr KO Tropfen rein gemischt das sieht man an den Pupillen und auch an dem Muskeltonus. " Dann aber atmete sie tief durch " Bleib bitte liegen und ruh dich aus. Du bist hier sicher. " Das Michael ging bekam sie nur am Rande mit aber nun musste sie aufpassen das ihre Patientin sich nicht noch übergab oder sonst etwas geschah was nicht sein sollte.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#57

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 20:49
von Jay Jessop • 1.537 Beiträge | 15496 Punkte

" Ich weiß aber ohne wäre es besser. Ich danke dir" sie lächelte sie an und und runzelte die Stirn, Maelle verschwand und holte bereits einiges als Helena fragte was los war. Sie sah genau das Andrej sich zurück zog und sie waren sicher keine Aasgeier, eher sorgten sie sich und wie sich wohl herausstellte auch zu recht. Micheal verschwand auch und sie sah ihm nach"Ok was ist hier los" sie runzelte weiter ihrer Stirn und hörte dann wieder Dilara zu aber alles änderte sich in dem Moment wo jemand herein kam" ich bin..."ok nun ging es hier aber ab. Sie war sofort neben Dilara und funkelte Andrej an" LASS IHN SOFORT LOS. "es tat ihr leid das sie Dilara so übertönte aber das ging hier nun wirklich nicht." Entschuldige Dilara würdest du dich bitte weiter um die neue kümmern" ihr Handy machte ein Geräusch" Maelle braucht noch was" sagte sie und steckte alles wieder weg" Andrej er sucht mich also lass ihn sofort los" zischte sie auch wenn Dayan gerade nicht da war, hieß das nicht das hier jeder machen konnte was sie/er wollte. Ja sicher nahm sie es ihm nicht übel das er die Sg beschützen will, aber er hatte doch schon angefangen nach ihr zu fragen als hieß es das er was von ihr wollte. Sie sah den Zettel in der Hand und fluchte" Dayan hat ihn angefordert" sie funkelte Andrej immer noch an und sah dann den neuen Raiden an" Es tut mir leid, so wird man hier normal nicht begrüßt" Das war ihr ernst und das wird auch nicht noch einmal vorkommen.


zuletzt bearbeitet 16.10.2014 20:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#58

RE: Pool

in Archiv Alt 16.10.2014 21:33
von Raiden Osborn (gelöscht)
avatar

Sichtlich überrascht wurde Raiden gegen den Holzrahmen gedrückt, doch tat er nichts, um sich aus den Fängen Andrejs zu befreien. Er konnte ihm diese Art nicht verübeln, und doch war genau diese Art von Vampiren der Grund dafür, wieso er größere Gruppen seinesgleichen mied und er das Leben in seiner eigenen kleinen Familie schätzte. Ihm waren Menschen bisher doch die sympathischeren Zeitgenossen.
Ein leichtes, Lächeln legte sich auf seine Lippen, diesmal jedoch ernster, eher provokant. Er musterte ihn von oben herab, während er noch immer kraftvoll am Türrahmen lehnte.
„So.. ich glaube nicht, dass du der Chef des ganzen bist. Du..“, fuhr er fort, brach jedoch ab, als die beiden Frauen versuchten das Tier, welches ihn alles andere als herzlich begrüßte dazu zu erweichen, von ihm ab zu lassen.
Raiden schnaufte auf und sah dann mit einem freundlicheren Lächeln zu Jay.
„Dayan.. richtig. Ich kam aus England. Habe mich eine ganze Weile hier herum getrieben, bis man mir sagte, hier würde Verstärkung benötig.“. Sein Blick ging erneut zu Andrej, dann zu Dilara, die sich schützend vor Christi aufbaute. Er schmunzelte etwas und sah wieder zu Jay.
„Ich verüble es eurem großen Freund keineswegs.“, seine Stimme klang ruhig. „Es ist die Art, die man benötigt, um seine Familie zu beschützen. – Ich bin Raiden. Du bist Jay nehme ich an? Um ehrlich zu sein habe ich mit einem Mann gerechnet, aber soll mir Recht sein.“
Gelassen richtete er den Kragen seiner Lederjacke zurecht, während sein Blick einmal über das Anwesen glitt.

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 21:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#59

RE: Pool

in Archiv Alt 19.10.2014 13:39
von Helena Roberts (gelöscht)
avatar

Helena hatte nicht viel Erfahrung in Sachen Erste Hilfe, das wenige dass sie wusste waren die üblichen Standart Erste Hilfe Kurse, wie sie immer wieder angeboten wurden. Als Michael mir nichts, dir nichts verschwand biss sie sich kurz auf die Lippen. Aber ihm hinter her zu gehen würde jetzt nichts bringen. Tief in ihrem Inneren hatte sie es sich in den Kopf gesetzt, das Leben im Hafen für Michael einfacher zu machen. Dass es nicht leicht werden würde, wusste sie und auch von Michael selbst würde es auch Gegenwehr hageln. Sie hoffte nicht auf die "Everybodys Darling"-Version aber ein eingermaßen freundlich-neutrales Miteinander sollte vielleicht schon ein kleiner Erfolg sein können, oder?
Sie sah nicht auf, als Jay den neuen und Andrej zurecht wies. Sie würde die beiden schon in Schach halten, während sich Dilara um die SG kümmerte. Sie nickte, als Dilara um Kaffee und um etwas zu essen bat. "Bin schon unterwegs." kommentierte sie und trabte los um das gewünschte zu holen. Am Rande bekam sie noch mit, wie Dilara Andrej zurecht wies, dessen Antwort hörte sie jedoch schon nicht mehr.

So schnell wie sie konnte, rannte sie in die Gemeinschaftsküche um das gewünschte zu holen. Binnen weniger Minuten hatte sie alles zusammen. Vom Kaffee machte sie lieber gleich eine ganze Kanne, man konnte nie wissen. Während der Kaffee kochte, holte sie noch eine Decke und klemmte sich diese unter die Arme. Voll gepackt mit einem belegten Broten, Zitrone, Kaffee und der Aspirin ging sie zu der Gruppe zurück. "Hier." langsam kniete sie sich zu der SG hin und nickte Dilara zu. "Kaffee reicht hoffentlich. Hab auch noch eine Decke."

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#60

RE: Pool

in Archiv Alt 19.10.2014 17:59
von Andrej Orlow • 1.333 Beiträge | 13435 Punkte

Obwohl Andrej grade mit dem Neuankömmling beschäftigt war, konnte er die Frau gut hören. Fr seinen Geschmack funktionierten seine Sinne zwar längst nicht so gut wie Andrej es wollte, doch es reichte bislang fast immer zur genüge aus. Also warum sich darüber beschweren. Diesen Kerl hatte er ja wohl auch bemerkt. Aber wie nett die Frau doch war. Da schleppte man sie durch die Straßen nur um dann zu hören das man ein Mistkerl war. Danke gleichfalls. Sie hätte ja vorher besser auf sich aufpassen können und nicht zu viel trinken sollen. Vermutlich hätte sie dann auch nicht das Problem bekommen, dass sie nun hatte. Ach was sollte es. Dilara konnte sich ja nun um diese Probleme kümmern. Nur als Michael dann einfach verschwand drehte er sich leicht zu ihm. Du kannst doch jetzt nicht einfach...“ Andrej stoppte. Michael hörte ihn ja sowieso nicht zu. Außerdem, womöglich war es sogar besser, wenn er weg war. Damit beruhigten sich die Gefährtinnen und Andrej musste nur auf einen Aufpassen. Da begann der neue auch schön frech zu grinsen. Wenn er provozieren wollte, dann tat er das damit bestens. Doch etwas an ihm kam Andrej sehr bekannt vor. Er schob den Kopf seines Gegenüber nach rechts und links und sah sich dessen Gesicht genauer an. Irgendwo her kannte Andrej das doch. Doch er bemühte sich nicht weiter alte Erinnerungen auszugraben, denn schon bahnte sich wohl ein riesen Ärger an. Grade erst hatte Andrej sich den Neuen vorgeknöpft um ihn auszupressen, da schrien auch gleich von hinten alle auf. Andrej sah noch immer mit Feuer in den Augen zu den Damen, ohne dabei seinen Griff zu lockern. „Was?!“ Als ob es das normalste der Welt wäre sich mal eben beim Pool anzumelden. Aber warum sollten die Weiber auch misstrauisch sein. Sie waren ja noch immer in der Überzahl. Na gut wenn sie es so wollten. Andrej lies ihn los. Doch immer würde sie dabei nicht auf Dilara hören. Als ob Jay ihm etwas zu sagen hatte. Aber Andrej hatte auch keine Lust mit den Weibern zu streiten. Sollten sie sich doch mit dem Vampir beschäftigen. Andrej sah noch einmal Jay an. „Ihr kennt euch, na schön, offenbar werde ich hier ja wohl nicht mehr gebraucht.“ Andrej wandte sich von der kleinen Gruppe ab und ging zur Tür. Hier würde er wohl nur stören. Kurz bevor er raus trat, drehte sich Andrej noch einmal um. „Sei froh, dass ich nicht der Boss bin. Wo genau kommst du aus England? Ach und Jay, sag deinem Boss ich bin ein wenig unterwegs.“ Der Name kam Andrej so bekannt vor. Auch das Gesicht hatte Andrej wiedererkannt. Doch hatte er ihn wenn schon eine Ewigkeit nicht mehr gehört. Andrej brauchte mal langsam etwas ruhe. Entweder kämpfen oder Gefährtinnen aufgabeln. Langsam reichte ihm das Leben im Hafen. Eigentlich war er doch gekommen um wieder ruhig und in Frieden ein wenig Leben zu können. Doch hier schien das nicht ganz so gut zu funktionieren. Andrej musste daher endlich mal ein wenig zeit finden um nachzudenken. Er ging und machte die Tür hinter sich zu.

//Stadt

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 523 Themen und 18847 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Michael Martines