Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.

#16

RE: Bahnhof

in Archiv Alt 02.12.2016 16:06
von Alexander Brown (gelöscht)
avatar

Alex drückte sich in die Schatten der Hauseingänge, zog den Mantel höher und den Hut tiefer. Er sah aus wie einer dieser alten Agenten, nein, mehr noch wie ein Kommissar oder Detektiv aus den zwanziger Jahren. Zumindest, wenn man den gängigen Klischees glauben schenkte, und alle Detektive damals so aussahen. Seine sonst so gute Kleidung, die er fast schon aus Gewohnheit trug, weil er eigentlich immer Geschäfte machte, hatte er für heute ausgetauscht. Er wollte nicht, dass Noelia ihn sofort bemerkt, und in seiner üblichen Garderobe, wäre er ihr aufgefallen wie ein bunter Hund. Sein Plan hatte wunderbar funktioniert. Er hatte die Gegend, welche den Hafen von Dayan umspannte, ausgiebig beobachtet, und mit der Zeit Noelia entdeckt. Geduld war zwar nicht seine stärkste Tugend, aber er war durchaus gewohnt zu warten. Die Langlebigkeit eines Vampirs ausnutzend, brauchten manche seiner Geschäfte Jahre oder Jahrzehnte, bis sie Gewinn abwarfen. Aber um Zeit sorgt sich ein Vampir eben nicht. Er nahm sich vor, nur einzugreifen, wenn es gefährlich werden würde. Sie zu bedrängen würde ihm keine Pluspunkte einbringen, und er gönnte ihr diese kleine Shopping-Tour. Wenn er nur nicht so ein verdammt mieses Gefühl hätte, das Noelia irgendetwas gefährliches oder dummes tut. Über eine Stunde wartete Alex, bevor Noelia aus dem Laden kam. Sie sah nun wieder so wunderschön aus, wie er sie damals kennen gelernt hat. Das Kleid stand ihr perfekt, ihren Körper präsentierte es gewiss von seiner besten Seite. Für einen Moment zog Alex in Erwägung, zurück nach Hause zu gehen. Doch einige Momente, bevor er sein Vorhaben in die Tat ausführen konnte, sah er wie Noelia ein Zugticket löste, und in Richtung eines Gleis davon ging. Sie konnte nicht ernsthaft vorhaben, die Stadt zu verlassen! Nahm sie seine Warnungen denn gar nicht ernst? Ok, das war etwas Dummes UND Gefährliches. Er folgte ihr, er wollte sie nicht am Gleis ansprechen, sondern in einem der Nebengänge, in denen es ruhiger war. Alex beschleunigte seinen Schritt, um in der Menschenenge an Noelia vorbeizuschlüpfen. Er wartete im Gang, und sobald Noelia an ihm vorbei lief, zog Alex sie in den Gang. "Noelia, verdammt, was tust du denn da?", ging er sie an. "Was auch immer du vor hast, du kannst doch nicht die Stadt verlassen, ist dir meine Warnung so egal? Ist dein verdammter Stolz, alles alleine machen zu wollen, so wichtig, dass du dein Leben riskierst? Du bist erst vor kurzem einer gefährlichen Situation entgangen, du wurdest unter dem Einsatz des Lebens anderer gerettet, und wie dankst du es ihnen? In dem du den nächsten Zug aus der Stadt nimmt? Und das Kleid sorgt auch nicht grade für wenig Aufmerksamkeit." Sein Blick fiel auf ihr Kleid, ihren Ausschnitt und ihr schönes Gesicht. "Obwohl es ich zugeben muss, du siehst verdammt heiß aus." Er grinste sie lüstern an und lächelte schief. Aber er gewann seine Fassung schnell wieder. "Du kannst nicht einfach weg fahren", beschloss er noch einmal, in der Hoffnung, Noelia würde sich zur Vernunft entscheiden.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Bahnhof

in Archiv Alt 02.12.2016 20:45
von Noelia Grant (gelöscht)
avatar

Nachdem die Dunkelheit eingebrochen war, sie sich das passende Outfit gekauft hatte und nun endlich bereit war, die 'Nacht der Freiheit' einzuläuten, gingen ihr doch noch einige Gedanken durch den Kopf. Warum meldete sich Finn ausgerechnet jetzt? Als hätte er gerochen, dass sie jetzt wieder einigermaßen fit war. Oder war es einfach nur Zufall? Vor einigen Jahren hatte Finn schon mal Interesse an ihr bekundet, aber auch damals wollte sie keinen Gefährten. Heute hatte sich das ganze nicht unbedingt verändert, sicher, flirten tat auch sie gern - aber mehr auch nicht.

Vorfreudig löst sie das Ticket und schlängelt sich nach und nach durch die Menschenmassen am Bahnhof, sie musste zu Gleis 3, dass war ja nicht so weit entfernt. Doch plötzlich spürt sie einen festen Zug an ihrem Arm und siehe da, wer stand direkt vor ihr, nachdem er sie mit dem Rücken an die Wand gedrückt hat? Alex. War ja klar. Bevor sie überhaupt den Hauch einen Chance hatte etwas zu sagen, überschüttet er sie ohne Punkt und Komma mit Vorwürfen. Was ging es ihn überhaupt an was sie tat? Sie zieht eine Augenbraue hoch und fällt ihm einfach ins Wort, nachdem er seinen lüsternden Blick wieder von ihr abwenden konnte, "Es freut mich, dass dir mein Kleid gefällt. Und nein, ich bin nach wie vor dankbar für das, was Michael und Dayan für mich getan haben... Auch dir bin ich noch immer dankbar. ABER... hab ich kein Anrecht mehr auf ein freies Leben? Jede verdammte Stammesgefährtin ist prinzipiell in Gefahr," nun holte auch sie erstmal Luft, bevor sie weiterspricht "aber ich will mich nicht mehr verkriechen und das Opfer spielen, welches ich nicht bin." Ihr Blick unterstreicht ihre Wort, denn sie meinte es wirklich ernst. "Ich werde nur was trinken gehen. Ein wenig feiern. So gut ich eben mit meinem Knie kann... Mehr nicht. Danach fahre ich zurück und werde mich brav allein ins Bett legen, zufrieden?" Es klang nicht wirklich wie eine Frage, denn für sie stand fest das es so laufen würde. "Es hat nichts mit meinem Stolz zu tun, so wie du es nennst, es ist mehr ein Freiheitsschlag, denn ich will endlich wieder die Alte sein. Und Alex, falls es dich beruhigt, ich treffe mich mit einem Kumpel... Er wird schon aufpassen." Ohne ein weiteres Wort drückt sie sich zwischen ihm und der Wand durch und geht ein Stück weg, dreht sich dann aber nochmal um und schaut ihn an, "Wir sehen uns. Versprochen." Und mit diesen Worten war sie in der Menschenmenge verschwunden.

// Nachtclub

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Bahnhof

in Archiv Alt 02.12.2016 22:14
von Alexander Brown (gelöscht)
avatar

Alex hörte sich Noelias Erklärungen an. Ein Teil von ihm konnte durchaus nachvollziehen, wovon sie sprach. Sie wollte wieder in ein Leben, welches die meisten jungen Frauen für selbstverständlich nahmen: Feier, Tanzen, Flirten. Das Leben genießen. Es hatte etwas von Normalität vermitteln sollen, ein Leben nach den Entführungen, das Alte vergessen, das neue Beginnen. Er missgönnte ihr das nicht, in keinster Weise. Er sorgte sich einfach um sie, aber mittlerweile musste er ihr ja wie ein verrückter Stalker vorkommen. Er warnte sie seit Wochen, aber bisher gab es kein Zeichen irgendeiner Gefahr, außer einem, mal aus ihrem Blick betrachtet, Typen aus ihrer Vergangenheit, der an ihre Fersen klebte und sie permanent warnte. Ohne einen echten Beweis, würde er keine Erfolge erzielen. Gut, soll sie ihren Abend haben. Wenn sie mich eh schon für einen Stalker hält, kann ich auch machen, was von einem Stalker erwartet wird. Er folgte Noelia auf ihr Gleis, blieb aber immer außer Sichtweite Noelias. Es war wie ein Zwiespalt in seinem Inneren, er wollte Noelia nicht bedrängen, sie ihr Leben leben lassen, aber sein Gespür für Ärger täuschte ihn selten. Es hatte aber keinen Zweck mit ihr zu reden. Also wollte er sie in Ruhe lassen. Folgen, ja, aber nicht mit ihr sprechen oder auftauchen. Nur..überwachen. Das Klang grad selbst in seinen Ohren dumm. Aber Alex konnte nicht aus seiner Haut, und so folgte er ihr in den Zug.

// Nachtclub

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 524 Themen und 19104 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Michael Martines