Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.
#1

Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 16:57
von Noelia Grant (gelöscht)
avatar

Da war sie nun. Vor ihrem neuen Zuhause. Irgendwie war es ungewohnt, natürlich, es war neu und sie war zum ersten Mal seit der Entführung hier. Dankbar schaut sie sich um, Dayan hatte sich wirklich mühe gegeben, um ihr eine nette Bleibe zu organisieren. Seufzend stellt sie die Tasche ab, sie lief immer noch auf Krüken und ihre Hände waren auch noch immer nicht richtig verheilt. "Ich komm schon klar.." ihr blieb ja auch nichts anderes übrig. Kurz denkt sie an ihren Bruder, den sie seit der Entführung auch nicht mehr gesehen hatte - aber auch ihm war sie dankbar, dass er sie gerettet und sein eigenes Leben aufs Spiel gesetzt hatte. Er hätte es nicht tun müssen, aber er tat es - auch wenn er sie hasste. Mühsam hebt sie ihre Tasche an und schließt die Haustüre auf, sie musste sie Sachen erstmal ins Innere bringen und dann mal sehen wie sie zurecht kam. Vielleicht wäre sie ja auch gar nicht so lange hier? Es kam drauf an was Michael sagte. Denn er war schon länger ein Teil des Ganzens hier und sie würde ihm diesen Platz auch nicht streitig machen, würde er wollen das sie geht, würde sie es auch tun. Und Alex gab es auch noch. Was auch immer er in Wirklichkeit hier wollte, sie wollte es nicht wissen. Dieses Gefühl, wenn er in ihrer Nähe war, konnte sie nicht beschreiben - es war doch nur eine verdammte Nacht und nein, daran lag es nicht. Nein. Oder doch? Er beschützte sie und das war es wohl auch, was sie dazu bewog, ihn in ihrer Nähe zu dulden. Sie vermutete es jedenfalls. Kurz schüttelt sie noch den Kopf und schließt die Türe auf, draußen war es kalt und sie musste sich dringend ausruhen... Ihr blieb also nichts anders als rein zu gehen und genau das tat sie auch.

// Im Haus

zuletzt bearbeitet 30.11.2016 20:18 | nach oben springen

#2

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 21:55
von Noelia Grant (gelöscht)
avatar

Mittlerweile war eine Weile vergangen und sie wollte einfach wieder mal raus aus dem Haus. Ohne Krücken. Ohne irgendwelche Sorgen oder Schmerzen. Doch irgendwas fehlte ihr. Zum einen ihr Bruder, der sich nicht gemeldet hatte... Doch sie wollte ihn nicht einengen, daher ließ sie ihm Zeit... und würde sich erst melden, wenn sie zurück war. Und zum anderen war da Alex. Ja. Er fehlte ihr tatsächlich. Auf der Krankenstation hatte er sie jeden dritten Tag besucht und nun waren es schon mindestens 14 Tage, wo sie sich nicht mehr gesehen oder gehört hatten. Sollte sie sich bei ihm melden? Vielleicht. Aber nicht jetzt. Jetzt würde sie erstmal den Tag für sich nutzen. Abschalten und genießen - einfach mit dem Zug in die nächste Stadt fahren und ein wenig shoppen. Danach würde sie sich melden... Sie nahm es sich jedenfalls vor.

Gesagt, getan, hatte sie das Haus verlassen und machte sich auf in Richtung Bahnhof.

nach oben springen

#3

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 21:58
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

//bau mal dein Haus fertig ^^


Er war nicht lang bei Dayan gewesen und hatte sich dann auf den Weg gemacht, um nach seiner Schwester zu sehen. Warum er das machte, das wußte er nicht. Sein Weg führte ihn ins Krankenhaus, denn Dayan sagte, das sie da war. Doch Irrtum. Sie war nicht mehr da. Er überlegte, wo sie hin könnte und erinnerte sich, das Dayan meinte, das er für sie ein Haus hergerichtet hatte. Also lief er durch die Nacht und fand das Haus irgendwann. Kurz überlegte er , wieder zu gehen , doch ging er an die Haustüre und klopfte einige male. Kurz wartete er und drehte sich dann schon wieder um. Das sie nicht so schnell zu Fuß war, das war ihm klar. Doch hatte er gerade seine Meiung geändert und es war besser zu gehen.


nach oben springen

#4

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 22:33
von Noelia Grant (gelöscht)
avatar

// gleich morgen ;)

Sie konnte schon besser und irgendwie traute sie es sich nun auch zu, ohne Krücken zur Tür zu gehen. Es dauerte. Doch egal wer es war, derjenige wusste wohl, es würde etwas länger dauern. Endlich an der Tür angekommen, öffnet sie diese und sieht ihren Bruder schon wieder verschwinden... "Willst du mich nur zum laufen animieren oder wieso haust du schon wieder ab?" Fragend schaut sie ihn an und geht langsam die Stufen runter, "Willst du nicht reinkommen?" Sie bleibt vor ihm stehen und wartet einen Moment ehe sie weiterspricht, "Danke.. Für alles." Sie meinte es wirklich ernst, denn ohne ihn würde sie heute wohl nicht mehr leben. Und dafür würde sie ihm für immer dankbar sein. "Nun komm schon. Ich.. Habe dich vermisst. Ehrlich." Sie wartet ab und lächelt sanft, "können wir?"

nach oben springen

#5

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 22:50
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

Er hörte ihre Stimmer und er drehte sich um " War nur Schellemännchen " er rollte seine Augen und ging zu ihr und blieb in Abstand zu ihr stehen. Als sie sich bedankt, winkt er ab. "Das habe ich nicht wegen dir getan. Ich helfe Dayan oft genug bei irgendwelchen Rettungsaktionen " was nicht mal gelogen war. Er wollte keinen Dank , das mochte er nicht " Warum hast du mich vermisst ? " das verstand er nicht. Er behandelte sie wie Dreck und sie vermisste ihn. " Was macht dein Knie ? " wolle er wissen und zeigte auf dieses " Das es ihm gut ging , das sah sie. Die erste Zeit ohne Blut war schlimm, doch Dayan hatte ihm geholfen. Die Menschen hätte er zwar auch so gefunden , doch hätte er die Menschen getötet. Dayan hatte ihn davon abgehalten.


nach oben springen

#6

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 23:07
von Noelia Grant (gelöscht)
avatar

"Schellemännchen?" Sagte sie leise und schaut schaut ihn dabei weiter an, "Dann habe ich dich eben erwischt." Weiter hört sie ihm zu, und wieder spürte sie, wie seine Worte sie verletzten. Enttäuscht lässt sie die Schultern sinken, er hatte sie also nur gerettet, um seinen Kumpel zu helfen. Okay. Noch ein Argument mehr, wieso sie gehen sollte. "Weil du mein Bruder bist und ich dich liebe." Sie sagte es einfach geradeaus, warum sollte sie lügen. "Ich werde den Hafen verlassen. Mach dir keine Sorgen." Sie lächelt sanft, denn sie will ihm keine Vorwürfe machen, "und dann wirst du wegen mir auch keine Rettungsaktion mehr starten müssen. Aber nichts desto trotz, würde ich mich freuen, wenn du mit rein kommst. Und.. Du siehst gut aus. Ich bin froh das du es überstanden hast." Geduldig wartet sie auf seine Reaktion, vielleicht konnte er sich einen Ruck geben?

nach oben springen

#7

RE: Vor dem Haus

in Haus von Noelia 30.11.2016 23:27
von Michael Martines • 901 Beiträge | 9490 Punkte

" Ja du hast mich erwischt " meinte er und musste doch etwas grinsen. Er sprach mit ihr und sah ihren Blick, als er seine Worte aussprach. Er war so wie er ist, er war Michael. Einzelgänger. Im Grunde hatte er immer ein Ziel gehabt sie zu retten. Wäre Dayan nicht zufällig gekommen, wäre er auch alleine losgezogen , um sie zu retten. Doch das würde er nie frei raus zugeben. Als er sich am Tag verkrochen hatte unter der Veranda, hatte er das Handy von Lennox krampfhaft festgehalten und wartete auf den Anruf.
Als sie meinte, sie würde eh wieder gehen, zuckte er mit seinen Schultern " Wieso ? Es ist dein Haus. Ich bin nicht da,daher kannst du doch bleiben. Und keine Sorge, so oft siehst du mich nicht. Doch du bist hier im Hafen sicher " was sagte er ihr das. Das würde sie eh nicht interessieren, das sie die letzten Jahre eh alleine klar kam. Als sie ihn dennoch noch mal bat rein zu kommen, tat er das auch " Aber nur kurz " und so betrat er das Haus.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 524 Themen und 19109 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Andrej Orlow