Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.
#1

Tanzstudio

in Archiv Alt 05.02.2017 22:10
von Aurora (gelöscht)
avatar

Willkommen in meinem kleinen Tanzstudio ♥

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 06.02.2017 17:21
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Ein kleines Tanzstudio?! Wow! Etwas Anderes konnte Pandora nicht denken! Ja, hier konnte man sich sicher austoben. Fast schon ehrfürchtig betrat die Zwillingsschwester das Studio, jedoch nicht ohne sich ihre Straßenschuhe ausgezogen zu haben. "Das ist ... der Hammer!" Sie sah sich ein wenig um, betrachtete dann die Musikanlage und die Lautsprecheraufhängung. Es war einfach perfekt! Mr. Reichen und seine Tochter hatten nicht unnötig gespart und einen wunderschönen Raum für ein tanzerisches Workout geschaffen. Hier musste Aurora sich wohlfühlen. Pandora hatte die Schuhe einfach vor der Tür stehen lassen. Sie ging zu einer Sitzgelegenheiten und nahm Platz. Dann strahlte sie ihre Schwester an. "Also eines ist klar, du tanzt definitiv mehr als ich. Zeigst du mir was?" In dem Moment surrte ihr Handy und sie nahm es aus der Tasche. Sie verlor kurz etwas Gesichtsfarbe und hob dann den Kopf, um ihrer Schwester weiterzugeben, was für eine Nachricht sie eben empfangen hatte. "Die Jungs haben ... aufgeräumt. Sie bringen einige Akten mit und ...", kurz stockte ihr der Atem. "Da waren viele Föten! Die werden jetzt auch in Sicherheit gebracht. Ich denke, dein Vater wird das wissen wollen. Oder ... vermutlich hat einer der Brüder es eben schon selbst weitergegeben." Sie rang kurz um Fassung.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 06.02.2017 21:57
von Aurora (gelöscht)
avatar

Lächelnd betrachtet sie ihre Zwillingsschwester und neigt leicht den Kopf zur Seite, "Fühl dich wie Zuhause.." beginnt sie leise, ehe sie ihr 'das kleine Studio' zeigt. "Hier verbringe ich verdammt viel Zeit... Ich bekomme hier wunderbar den Kopf frei und naja, wie du ja gehört hast, liebe ich das Tanzen." Als Pandora sich die Schuhe ausgezogen und sich hingesetzt hatte, nickt sie ihr leicht zu, "Kann ich... Was willst du denn sehen? Etwas verruchteres oder doch lieber etwas normales? Ich muss mich dementsprechend umziehen.." lachend zieht sie sich die Schuhe aus, bevor sie zur Anlage geht und die Musik anmacht. "Ich kann auch einfach nur ein paar Schritte zeigen... Ist für den Anfang vielleicht genug." grinsend stellt sie sich in die Mitte des Raumes und wartet auf den musikalischen Einsatz, um die ersten Schritte vorzuführen.

(Ab 0:59 Minuten geht es los...^^)



Nachdem sie ein wenig getanzt hatte, wurde das ganze ziemlich plötzlich gestoppt, "Was sagst du da? Es gibt... scheisse!" von den Neuigkeiten verunsichert, setzt sie sich neben Pandora und schaut sie einen Moment an, "Es war also doch noch nicht zu Ende. Gott sei Dank sind die Jungs da und haben die Föten und Dokumente mitgenommen... Kaum auszudenken, wenn es... oh man." sie brauchte einen Moment um das zu verdauen, ehe sie ihrer Schwester nickend beipflichtet, "Ich denke schon, dass sie meinem Vater Bescheid gegeben haben... Wenn wir gleich was von ihm hören, wissen wir wieso.." Auch sie musste sich beherrschen, um nicht die Fassung zu verlieren, aber sie waren stark, alle beide, sie würden dieses ganze Chaos schon geordnet bekommen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 06.02.2017 23:02
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

"Wenn du tanzt, dann ist das echt der Hammer!" Pandora war überrascht wie gut ihre Schwester war. "Damit könntest du echt richtig Geld verdienen!" Nicht das ihre Schwester das nötig hätte. Sie lebte sehr komfortabel. Aber ja ihre Fähigkeiten und ihr Talent reichen alle Mal aus und damit richtig Karriere zu machen! "Ich finde das echt faszinierend, dass du das nur machst du deinen Kopf frei zu bekommen!"

Sie hatte abrupt das Thema gewechselt. Die andere Sache hat sie erschüttert, ebenso ihre Schwester. Doch im Moment nichts zu ändern. Sie würden sowieso warten müssen, bis die Brüder hier ankamen oder Andreas Reichen sie beide rufen würde. "Meinst du, dass du noch ein bisschen tanzen könntest? Nur bis wir beide gerufen werden?" Aurora mochte dies tun wir in Kopf frei zu bekommen, aber auch das zu sehen konnte gut ablenken. Falls ihre Schwester sich entschloss noch ein wenig mehr zu tanzen, würde sie dazu im bisschen Percussion machen. Der Musikstil, den ihre Schwester bevorzugte, gefiel ihr. Doch singen konnte sie damit nicht. Aber vielleicht kommt sie mit ihrem Rhythmusgefühl etwas beitragen. Pandora war davon überzeugt, dass sie beide Ablenkung brauchten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 07.02.2017 21:59
von Aurora (gelöscht)
avatar

Lachend lauscht sie den Worten ihrer Schwester, dieses Kompliment tat ihr gut, dass musste sie sagen! "Danke.. Aber das ist wirklich nur... improvisiert gewesen. Ich tanze viele verschiedene Stile. Im Laufe der Zeit hat sich da einiges angesammelt..." sagte sie mit einem lächeln auf den Lippen. "Geld verdienen? Damit? Ist das dein ernst?" skeptisch sah sie ihre Schwester an, denn das wäre niemals möglich - ihr Vater würde ihr wohl den Hals umdrehen, wenn sie sich so vor anderen präsentieren würde, dies hier war ja noch 'human', aber sie mochte eben auch das verruchte, dunkle und erotische am Tanz. "Es ist eine Art Eigentherapie. Manchmal singe ich auch, aber eben nur für mich allein." kurzerhand setzt sie sich neben Pandora und lehnt den Kopf an die Wand, denn da war noch so viel mehr, über das sie sprechen mussten.

"Dieses warten macht mich wahnsinnig! Und noch viel schlimmer ist es, dass ich jetzt schon weiß, dass mein Vater Zain niemals akzeptieren wird. Damals... ist einfach zu viel vorgefallen und eben, du hast es vermutlich nicht mitbekommen, knallte er mir an den Kopf, dass er mich am liebsten mit einem Mann aus dem Hafen verheiraten würde - damit Zain mir nicht mehr zu Nahe kommen kann. Das hat mich... getroffen." kurz lässt sie den Kopf hängen und seufzt leise auf, "Und dann noch die Sache mit diesem Doktor, den Föten und und und... In nächster Zeit wird hier einiges los sein." ihr Blick wandert wieder zu Pandora, als sie fragt, ob sie ihr noch etwas vortanzen würde. "Klar, kann ich machen... willst du mit tanzen? Das ist gar nicht so schwer." sie erhebt sich und steckt einen Moment ihre Muskeln, bevor sie kurz überlegt und dann zur Anlage geht, "Vielleicht nun mal etwas verruchtes? Sieht schwerer aus als es letztlich ist. Also komm... das kannst du auch." und schon beginnt die Musik zu spielen und Aurora mit ihren gekonnten Bewegungen.



Etwas außer Atem, setzt sie sich nach dem Lieder wieder neben Pandora und grinst sie verlegen an, "Das ist eher etwas nicht alltägliches... Aber auch das hat seinen Reiz. Wenn mein Vater das sehen würde," grinsend schüttelt sie den Kopf, "er würde ausrasten. Es sind nur Anstöße zum Spaß haben, einheizen eben. Kein großer körperlicher Kontakt oder sowas, es sieht einfach erotisch und zeitgleich verboten aus. Und ich mag es." zwinkernd steht sie auf und dreht die Anlage etwas lauter, "Komm... ich will dich auch tanzen sehen!"

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 08.02.2017 12:49
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

"Improvisiert..." Pandora fügte mit diesem Kommentar, ihren Augen und ihrer Mimik ihrem Lob von eben noch ein oder zwei Sternchen hinzu. Auch sie lächelte ihre Schwester an.

Schließlich saßen sie beide auf dieser Bank, den Kopf an die Wand gelehnt und den Blick gen Decke, aber in einer unendliche Weite geschickt. Pandora lauschte auf den Herzschlag ihrer Schwester und ihre Worte. Sie reagierte auf dieses zweite Ich neben sich, dass doch so ganz anders war und ganz anders aufgewachsen war. "Ja, warten ist immer das Schlimmste!" Sie hörte die Vermutungen Auroras über ihren Vater und bei dem Thema des Verheiratens fing sie plötzlich an zu lachen, stoppte das aber sehr schnell wieder als sie merkte, wie sehr Mr. Reichen seine Tochter damit getroffen hatte. Sie drehte sich zu ihr, sah ihr in die Augen und nahm ihre Hand. "Aurora! Stopp! Gehen wir das doch mal ganz logisch durch, ja? Wie sollte dein Vater dich denn zwingen, sich verheiraten zu lassen? Will er noch ein paar mehr Gen1 holen, die dich festhalten oder fesseln, damit ein anderer Vampir dich beißen kann? Welche Vampire würden das tun? Also sowohl das Festhalten oder Fesseln als auch eine von dir nicht gewünschte Bindung aufzwingen? Sie könnten das vielleicht tun, doch ihre Lebenserwartung würde anschließend ziemlich gen Null sinken. Vor allem die, des 'Ehemannes'. Die Leute hier im Hafen kennen dich. Keiner würde das tun! Ich denke, keiner hier wäre dumm genug dazu! Und das weiß auch dein Vater! Du bist ein Gen1. Niemand möchte dich wirklich wütend erleben oder deinen Hass spüren!" Sie drückte die Hand ein wenig. "Ich denke, dein Vater hat mitgekommen, wie verletzt du warst. Er möchte dich vermutlich schützen, damit das nicht noch einmal passiert. Aber aus meiner Sicht der Dinge gibt es für ihn nur zwei Möglichkeiten: Er kann lernen Zain zu akzeptieren oder deine Entscheidung hinzunehmen. Er scheint ein kluger Mann zu sein. Also mach dir mal nicht soviel Sorgen deswegen!" Sie ließ die Hand ihrer Schwester los und tippte mit den Zeigefingern an deren Lippenwinkel, tupfte diese leicht nach oben. "Kopf hoch! Und im Übrigen bin ich schwer dafür, dass er das sieht! Also dein Tanzen! Das ist ein Teil von dir. Und du solltest ihm offenbaren, was und wie du bist. Jedenfalls bist du ganz sicher kein Kind mehr!" Sie verließ die Bank und hockte sich vor ihre Schwester: "Ich verrate dir mal was. Als Zain Cross mich zu sehen bekommen hat, beim Singen, ist er total ausgeflippt. Er mag ja Scheiße gebaut haben, vor einiger Zeit. Ethan deutete da sowas an. Aber du bedeutest ihm etwas. Ach was, streich das 'etwas'. Ziemlich viel, denke ich!"

Dann erhob ich Aurora und dehnte ihre Muskeln. Als ihre Schwester sie zum tanzen einlud, wehrte Pandora das erst ab. Doch dann sah sie, dass ihre Schwester nun auf eine völlig andere Art tanzte. Und so, wie sie es jetzt tat, konnte Pandora das auch, oder zumindest so ähnlich! Nach einer weiteren kurzen Pause Auroras, in der sie etwas verlegen wirkte, lud diese ihre Schwester erneut ein. Und Pandora folgte dieser Aufforderung sich selbst zu erheben und zu tanzen. Dieses Mal nickte sie kurz fing einfach an. Pandora hatte nicht soviel Übung, aber Körpergefühl und Beweglichkeit sowie ein excellentes musikalisches Gehör und Gefühl. Nach einem kurzen Moment erhob auch sie sich und begann, sich zu der Musik zu bewegen. Und nach einem längeren weiteren Moment, tanzte sie nicht mehr für sich selbst, sondern mit ihrer Schwester. Sie passte sich einigen Bewegungen an, bot selbst auch welche an und forderte ihren Zwilling heraus! Gemeinsam probierten und eroberten sie sich einige neue Bewegungsabläufe und extremere Körperbewegungen. Ja, diese dunkle, sexy Art zu tanzen mochte Pandora auch. Irgendwie war sie beinahe natürlich. Man musste dabei nicht denken. Doch diese Art des Tanzes drückte sehr gut aus, was eine Vampirin war. ...

Zum Schluss saßen beide etwas atemlos auf der Bank. Und Pandora hatte für sich beschlossen, etwas zu verändern. Sie freute sich schon jetzt auf das nächste Zusammentreffen mit Mr. Reichen. Er würde von ihr ein Angebot bekommen, und eine klare Ansage!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 12.02.2017 13:53
von Aurora (gelöscht)
avatar

Das Ganze war einfach unerträglich, dieses warten und die Aussagen ihres Vaters. Noch nie hatte sie so viel Unsicherheit verspürt wie jetzt, ihr Vater ahnte vermutlich nicht einmal im geringsten, wie sehr seine Aussage sie getroffen hatte. Sie wusste, dass es hier im Hafen einige Vampire gab, die sich ihr Vater für sie vorstellen und konnte und überhaupt, hatte sie hier vermutlich einen ganz anderen 'Marktwert' wie außerhalb des Hafens. Immerhin war sie die Tochter des Hafenleiters und dies schien bei dem ein oder anderen eine Art Wunschdenken hinauf zu beschwören, doch bisher hatte sie nie wirkliches Interesse an einem Mann entwickelt, außer an Zain. Und vielleicht war auch das genau der Grund, wieso sie selbst nach der Trennung keine Verbindung eingegangen war. Seufzend lässt sie den Kopf an die Wand fallen und schließt kurz die Augen, ihr Herz raste noch immer vom Tanzen und doch versuchte sie sich zu beruhigen und auch die dunklen Gedanken beiseite zu schieben, bis schließlich Pandora ihre Hand nahm und zu sprechen begann. "Du kennst meinen Vater nicht. Ich denke zwar nicht, dass er mich fesseln lassen würde, nur damit man mich beißen kann, aber ganz so unwahrscheinlich ist das dann doch nicht. Er ist wie er ist und manchmal... geht sein Wille mit ihm durch die Decke." sie lächelt gezwungen und nickt dann leicht, "Ich will mich selbst nicht wütend erleben. Es gab mal einen Moment, in dem alles mit mir durchgegangen ist und ich einige Leute in die Verdammnis geschickt habe, und bevor du fragst, ich bereue es und ja, meine Fähigkeiten und Kräfte sind mir in diesen paar Minuten über den Kopf gewachsen. Man sollte sich wirklich nicht mit mir anlegen." als sie ihre Hand drückt, lässt sie den Kopf hängen und atmet tief ein und aus, "Du kennst Ethan noch nicht lange, aber stelle dir vor, du lernst ihn kennen, ihr verliebt euch... ihr... und überhaupt.. du bist diesem Mann verfallen und bereit ihm alles zu geben und dann, an deinem Geburtstag bist du dort, ihr verbringt einen tollen Abend und habt Sex, so wie noch nie zuvor und dann..." kurz stoppt sie, denn irgendwie erschien ihr das Ganze noch immer wie ein schlechter Film, "bringt er dich raus und sagt dir, dass du nur ein Zeitvertreib warst. Du warst eine nette Nummer für zwischendurch und nun sollst du doch bitte gehen." Erneut seufzt sie auf, wenn sie daran zurückdenkt, schmerzt es immer noch sehr. "Ich habe gelitten wie ein Tier, wirklich. Natürlich haben meine Eltern das mitbekommen, aber ich habe ihnen nie gesagt, wie es wirklich geendet ist. Aber vermutlich hat mein Vater das auch rausbekommen, wie immer alles... er und seine Überwachungskünste. Und seine Kontakte, nicht zu vergessen, die bringen wirklich fast alles ans Licht." Als auch Pandora dann von Zain zu sprechen beginnt, hebt sie kurz eine Augenbraue an, "Ich hoffe, er ist nicht _so_ abgegangen, wie ich mir gerade vorstelle..." leise lacht sie auf und fügt hinzu, "Er wusste immer wo ich wohne. Zain hätte mich jederzeit finden können, aber er wollte nicht. Oder nein, er konnte nicht. Und ich verstehe es sogar, hätte ich ihn so abserviert, aus Angst, wäre ich auch nicht zu ihm nach Hause gekommen..." Bevor sie weitersprechen konnte, standen auch schon beide auf und versuchten sich im Takt der Musik zu verlieren. Es war herrlich, denn das hier war das Einzige, was sie wirklich aus der realen Welt hob und ihr einen Moment Freiheit und Klarheit brachte. Sie sah wie Pandora sich bewegte, es war noch nicht perfekt, aber sie liebte den Gesang mehr als den Tanz und wenn man bedachte, dass dies hier ihre ersten Versuche waren, dafür waren sie schon verdammt gut! "Und nun sag du mir nochmal, dass du nicht tanzen kannst.." sie ließ sich auf diesen kleinen Battle ein und tanzte mit ihrer Schwester einfach alles weg... nach einigen Minuten aber setzt sie sich mit Pandora zurück auf die Bank und grinst zufrieden, "Daraus können wir auf jeden Fall noch was machen... Und ja, du hast Recht, mein Vater muss erkennen das ich eben kein kleines Kind mehr bin... Aber eins ist sicher, sieht Zain dieses Getanze, also dieses... verruchte... mach ich das nie wieder." lachend schüttelt sie den Kopf, Zain würde ihr das vermutlich verbieten oder nur noch dulden, wenn sie allein waren. Würde er wissen, dass sie das auch schon in Clubs gemacht hat - Auweia. "Mal sehen wann mein Vater uns holen lässt und vor allem, wann Zain und Ethan zurück sind. Ich will nun endlich alles erfahren." Auch wenn es nicht leicht werden würde, so wollte sie dennoch endlich Licht ins Dunkle bringen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 12.02.2017 20:45
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Pandora fand die Aussagen Auroras ein wenig amüsant. Wenn ihr Vater sie nicht zwingen würde, würde Zain sie einschränken. ... Das bedeutete dann wohl, dass sie einen Teufel gegen den Beezlebub tauschte?

Das war nun definitiv etwas, das Pandora nicht wollte. Sie würde für Ethan mit Sicherheit Kompromisse eingehen. Ihm gewisse Zugeständnisse machen, zum Beispiel bei solchen Aktionen 'dabei' zu sein; aber ... sie würde sich diese nicht verbieten lassen. Da mussten sie einander Vertrauen lernen. Unbedingt! Vertrauen und Toleranz! Und sie wusste als Gen1 nur zu gut, wie schwierig es war, gegen die von der Natur mitgegebenen Instinke anzugehen. Dennoch, da würde noch Arbeit auf sie zu kommen!

"Ich denke, die Cross-Brüder werden noch ein wenig aufzuräumen haben. Und vermutlich müssen sie auch noch warten, bis alles Leben von dort in Sicherheit ist", meinte Pandora leise. Sie hätte jetzt nichts dageben, wenn Aurora ihr noch ein wenig was vortanzte. Sie würde gerne zusehen! Als sie losgefahren waren, hatte Aurora ihr vorgeschlagen, ihrer Schwester ihr Zimmer zu zeigen. Pandora war durchaus interessiert daran, zu sehen, wie ihre Schwester hier im Hafen lebte. Sie konnte aber auch hier in diesem Studio sitzen, Musik hören und zuschauen und dabei nachdenken! Warten war nicht einfach, wie sie schon kommentiert hatte. Aber sie konnte das erstaunlich gut. Es war ein wenig so, als würde sie nur eine Gehirnhälfte zum Nachdenken nutzen, die andere zum Wachen oder Überwachen. Wobei Gehirnhälfte eher durch Gehirnareal ersetzt werden müsste.

Und ja! Ganz sicher würde Mr. Reichen noch etwas sagen und damit klarstellen, welche Position sie zu alledem hier bezog!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 14.02.2017 20:48
von Aurora (gelöscht)
avatar

Amüsant war das Ganze überhaupt nicht, denn ihr ging wirklich immer wieder durch den Kopf, ob sie allen Gerecht werden konnte - das war einfach eine Eigenart an ihr, die sie nicht ablegen konnte, nein ganz im Gegenteil, sie war stets bemüht alles richtig zu machen und genau damit stand sie sich vermutlich häufig selbst im Weg. Kompromisse würde sie mit Zain sicherlich auch eingehen, aber dazu konnte sie noch nicht das meiste sagen, immerhin waren sie fast 3 Jahre getrennt und sie hatten sich weiterentwickelt und verändert, alle beide. Doch eines würde sich bei ihr wohl nie ändern, die Instinkte und Arten einer Gen1. Und damit musste nicht nur Zain, sondern vor allem sie selbst musste damit klar kommen.

"Ein wenig ist gut, vermutlich haben sie alles gesichert und dann in Schutt und Asche zerlegt. Dafür kenne ich Zain nun lange und gut genug, er hinterlässt keine Spuren. Und Ethan wohl auch nicht." kurz lächelt sie Pandora an und irgendwie war es komisch, doch sie hatte das Gefühl in ihrem Blick ihre Gedanken lesen zu können - wenigstens einen Hauch davon. Ihr war ebenso nach Ablenkung und irgendwie musste sie diese beschaffen. "Wollen wir noch ein wenig die Hüften kreisen lassen oder magst du dich lieber entspannen? Im Pool oder so?" Ihr selbst war im Moment nicht nach tanzen, aber wenn ihre Schwester noch etwas sehen wollte, dann würde sie ihr noch ein wenig vortanzen. "Ich bin so gespannt und auch angespannt, dass ich es kaum noch ertragen kann, nicht zu ihnen zu fahren und Einsicht in die Akten zu bekommen. Aber wir warten. Wie versprochen. Geduld ist nicht unbedingt meine stärkste Eigenschaft..." kurz zuckt sie mit den Schultern und betrachtet ihre Schwester einen Moment. Sie waren gleich. Und doch ganz anders. "Sag mal, ich weiß ja nicht wo du die nächste Zeit bleiben möchtest, aber wenn dir alles zu viel wird oder auch einfach so... du kannst gern jederzeit hier her kommen oder gar eine Weile hier bleiben." diesmal kniet sie vor Pandora und legt beide Hände auf ihre Knie, "Ehrlich. Ich würde mich freuen." sanft lächelnd erhebt sie sich und legt die Hände in die Hüften, "Und nun? Sag an... was machen wir als nächstes?" Hauptsache irgendwas. Denn Ablenkung tat nun beiden gut.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 14.02.2017 22:08
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Pandora begegnete ihrer Zwillingsschwester mit einem warmen Blick und einen lieben Lächeln, als sie sagte: "Mir egal, machen wir doch einfach, wonach Dir ist!" und sie ergriff ihre Hände, drückte sie sozusagen ein zweites Mal an diesem Abend und negierte dann Auroras Angebot mit einem deutlichen Kopfschütteln. "Ich werde nicht bei Dir wohnen, auch wenn das ganz lieb gemeint ist. Ich habe gerade erst eine Wohnung angemietet. Und zwar im Hause der Cross-Brüder. Du kannst jederzeit zu mir kommen, wenn Du magst! Ich werde meine Wohnungstür auch gegen jeden Cross-Eindringling verteidigen, wenn Du das gerade brauchen solltest. Aber glaub mir eines: Wenn ich Deinem Vater gesagt habe, wie das jetzt mit mir laufen wird, wird er mich hier ganz sicher nicht haben wollen!" Für einen Moment war etwas Hartes durch ihren Blick gezogen. Doch das war sofort wieder verschwunden. "Was, außer Tanzen, lenkt Dich ab und entspannt Dich? Ich bin zu fast jeder Schandtat bereit!"


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 19.02.2017 20:58
von Aurora (gelöscht)
avatar

Wonach ihr war? In dieser Situation wusste sie ausnahmsweiße überhaupt nicht, was sie nun machen wollen würde. Es gab so viel und doch kam ihr im ersten Moment nichts in den Sinn. Erst als Pandora ihre Hände wieder ergriff, sieht sie ihre Schwester an und seufzt leise auf, "Kann ich verstehen. Mit meinem Vater ist es nicht leicht." Aber das sie bei den Brüdern wohnte, verwunderte sie doch ein wenig. Nun gut, ihre Schwester schien ein schnelles Tempo an den Tag zu legen, wenn es um Ethan ging. "Dagegen komme ich natürlich nicht an," sagte sie scherzend mit einem lächeln auf den Lippen, "Aber dein Angebot nehme ich gern an. Wenn du Zeit mit mir verbringen möchtest..." in diesem Moment fragte sie sich, ob sie auch bei Zain einziehen würde, aber sie wusste nicht, ob sie _das_ wollte. Denn sie hatten sich gerade erst wiedergefunden und ganz so schnell wie ihre Schwester, war sie dann wohl doch nicht - jedenfalls nicht in dieser Sache. Aber abgesehen davon, hatte Zain sie nicht gefragt, sondern nur eine Tasche mit zu sich genommen... um sie vielleicht ein paar Tage bei sich zu haben, um das Wiedersehen gebürtig zu feiern... Aber sicherlich nicht, damit sie beim ihm einzog. Irgendwie erleichternd, denn sie wusste wirklich nicht, ob sie es tun würde - oder eben nicht. "Warten wir es ab. Mein Vater kann einiges ab, eigentlich..." wobei sie ahnte, wie Pandora sein würde, wenn sie einmal loslegte - sie waren doch irgendwie gleich. "Lass uns... ein wenig hochgehen, ich zeige dir ein wenig vom Haus und dann schauen wir weiter." immernoch lächelnd steht sie auf und reicht dann Pandora ihre Hand. "Komm.."

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 20.02.2017 12:24
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

"In Ordnung!", lautete die Antwort des Zwillings von Aurora, die jetzt an der Hand eben jener jungen Dame eine Führung durch den Hafen von Andreas Reichen bekam. Pandora war durchaus neugierig darauf, wie Auroras eigenens Zimmer aussah. Wie lebte ihr Zwilling, wie hatte sie sich eingerichtet? Auch das verriet viel über eine Person. Und Pandora fiel auf, dass dies bei ihr nicht funktionieren würde. Sie hatte bisher als einzigen Ausdruck ihrer Persönlichkeit nur ihren Gesang gehabt und ganz absichtlich alles andere vermieden. Es war - auch wenn sie sich das nicht hatte anmerken lassen - ein ziemlicher Schock für sie gewesen, als Mr. Reichen einfach so feststellte, dass er von ihrem Künstlerpseudonym und ihren Aktivitäten wusste. Pandora hatte sich schon Mühe gegeben, solcherlei Informationen eben nicht zu verbreiten.

Während sie sich hinter ihrer Schwester herführen ließ, erzählte sie ihr ein wenig: "Das mit der Wohnung war schon ein komischer Zufall. Glaubst Du an so etwas wie Schicksal, Aurora?" Sie ließ ihrer Schwester Zeit zu antworten und plauderte dann weiter: "Ich bin Zain Cross nur aufgefallen, weil er dachte ich wäre Du! Und da war eigentlich sofort so etwas wie eine Spannung zwischen Ethan und Zain. Ich konnte es riechen und quasi körperlich spüren. Ethan hatte Interesse - aber wegen seines Bruders und dessen Vorrecht hielt er sich zurück. Naja, nachdem Zain dann offenbar Deinen Blutduft in der Nase hatte und aus dem Club stürmte um Dir zu folgen und später bestätigte, dass ich eben nicht Du bin, vergingen ein paar Minuten, in denen ich mit Ethan allein war. Der Mann interessiert mich! Ist mir vorher noch nie passiert. Aber ich habe ja auch alle Kontakte vermieden oder auf ganz wenige nötige Momente beschränkt. Jedenfalls war dieser Zain wohl ziemlich verstört und irgendwann schickte er seinem Bruder eine SMS, dass er jetzt versuchen würde, dass mit Euch wieder auf die Reihe zu bekommen. Und wenn nicht, würde er in die Sonne gehen! An dieser Stelle haben Ethan und ich uns voneinander verabschiedet, weil ich meinte, er solle sich mal lieber um seinen Bruder kümmern und den von Blödsinn abhalten." Sie lachte leise ob der Erinnerung an diese Situation.

"Ethan hat sich nicht provozieren lassen, ich konnte bei ihm einfach keine Punkte holen. Stattdessen hat er aber welche bei mir gemacht. Jedenfalls habe ich dann echt überlegt, ob ich meinen Rucksack hole und mich sofort aus der Stadt mache oder ob ich eben dem Schicksal die Tür öffnen sollte und ein paar Tage bliebe. Ich hatte mich dazu entschieden hier noch mit den Aufnahmen für eine neue Platte zu beginnen. Mein Manager hat mir ein Studio benannt und die wiederum mir ein paar Adressen gegeben, um für ein paar Tage unter zu kommen. Und irgendwie war halt alles schon vergeben und besetzt und nur einer hatte eine Wohnung für mich zu mieten. Die Telefonverbindung war schlecht. Ich bin hingefahren, weil das Haus auch schön nah am Studio liegt und ... doch etwas überrascht aus den Latschen gekippt als ausgerechnet Ethan sich als der Vermieter herausstellte. Also wenn das kein Schicksalswink ist, weiß ich auch nicht! Und jetzt bewohne ich die Wohnung in der dritten Etage über den zwei Stockwerken der Crossbrüder. Über mir ist auch noch eine Wohnung frei, wenn ich mal darauf hinweisen darf!" Ein kleiner Wink mit dem Garagentor für einen schwer verliebten, liebenden - aber sehr unentschlossenen - Zwilling!

Pandora war durchaus nicht entgangen, dass Miss Aurora Reichen ja immerhin eine Tasche mit ein paar Klamotten mitgebracht hatte. Vielleicht hatte sich keiner von Beiden getraut mehr zu fordern? Weder Aurora noch Zain? Das mussten die Beiden auch allein herausfinden, befand Pandora. Aber sie selbst hielt das mit Ethan und ihr für einen Schicksalswink. Ihre Mutter hatte schon früher immer gesagt, man müsse dem Glück nur die Tür öffnen. Das hatte Pandora wohl auch nie getan, seit sie von zuhause weg war. Aber diesmal hatte das Schicksal sehr laut pochend an der Tür gestanden. Es konnte ja noch immer schief gehen. Dann würde sie damit klar kommen müssen. Und irgendwie würde sie das auch. Aber scheiße auch, der Kerl hatte es ihr angetan! Sie wollte ihn. Und das hatte auch dazu geführt, dass es zwischen Pandora und Ethan schon zu mehr als nur netten Unterhaltungen gekommen war. Pandora hatte keine Sekunde davon bereut!

Sie waren gerade dabei das Tanzstudio zu verlassen als Pandoras Handy zweimal summte. "Warte mal!", sagte sie und blieb abrupt stehen. Sie zog das Handy aus der Jackentasche und informierte ihren Zwilling: "Sieht so aus, als wenn Zain in den nächsten Minuten oder jetzt bei Deinem Dad eintrifft. Wir sollten zu ihm!" Sie scrollte die nächste Nachricht auf das Display. "Ethan erwartet mich ... und Deinen Vater in seinem Arbeitszimmer!" Sie sah ihre Schwester verblüfft an. "Was zum Henker ..."
Sie konnte sich denken, dass Zain mit Aurora noch etwas Zeit alleine verbringen wollte. Aber sie macht sich auch Sorgen über die Inhalte der Akten, wenn nur Mr. Reichen und sie selbst zunächst einen Blick darauf werfen würden.


zuletzt bearbeitet 20.02.2017 16:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Tanzstudio

in Archiv Alt 25.02.2017 16:18
von Aurora (gelöscht)
avatar

Als sie die Antwort ihres Zwillings hörte, lächelt sie sanft und bewegt sich schon mal in Richtung Ausgang. Noch immer hört sie Pandora aufmerksam zu, auch als sie von sich und Ethan spricht - aber als sie auf Zain zu sprechen kommt, seufzt sie leise auf. Sie war im Moment einfach noch zu überfahren von dem Ganzen - zu mitgenommen von Erinnerungen und Gefühlen. Was war das nur für eine Zeit, als sie von Zain getrennt war, als sie versuchte ihn mit aller Kraft aus ihrem Leben zu verbannen? Natürlich hatte sie versucht sich neu zu finden, jemanden zu treffen, der sie so nimmt wie sie war - kurz schüttelte sie den Kopf und besinnt sich wieder auf das hier und jetzt, auf die kommende Zeit und auf die hoffentlich bald folgende Zeit zu Zweit. Erst als Pandora von der Wohnung über ihr spricht, lacht sie kurz auf, "Denkst du echt, ich passe da hin? Also im ernst? Ich glaube nicht das Ethan das begrüßen würde und ich weiß auch nicht, ob Zain schon soweit ist und es überhaupt will?" kurz denkt sie darüber nach, schüttelt aber dann wieder schmunzelnd den Kopf, "Ich werde drüber nachdenken. Mal sehen was kommt, allein entscheiden kann ich das sowieso nicht." mit einem zwinkern blickt zu ihrer Schwester, "aber erstmal einen Schritt nach dem anderen."

"Schicksal?" fragt sie verwundert und zuckt einen Moment mit den Schultern, "Ich glaube da schon dran, aber... manchmal spielt es einem eben auch gewisse Streiche. Man muss sich einfach einlassen und schauen was passiert, auch wir können nicht alles beeinflussen..." Als sie dann so plötzlich stehen bleibt, schaut sie sie verwundert an und runzelt die Stirn, "Dann sollten wir schnellstens rübergehen, ich will nicht das mein Vater allein mit Zain ist - er wird ihn in der Luft zerreißen oder sie sich beide... ich weiß das sie sich nicht mögen. Los, beeil dich." Mit diesen Worten war sie schon aus dem Studio gelaufen und auf dem Weg ins Arbeitszimmer ihres Vaters.

// Büro A. Reichen

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 524 Themen und 19109 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Andrej Orlow