Jahr: 2017
Wetter: 28 °
Jahrezeit: Sommer
Wen wir suchen!
Bitte vorher bei Interesse melden
GIDEON & BROCK & LUCAN & MALCOM & ARIC & JAX & LOGAN & ELISE & CARYS & NATHAN & KADE & ZAEL

Interesse??Dann hier rein
KEINE FREISCHALTUNG OHNE KONTAKTAUFNAHME , schreibt bei Interesse bitte rein wenn Ihr hier dabei sein möchtet.Herzlich Willkommen bei uns.

#1

Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 04.03.2017 20:52
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Hier angekommen parkte er das Auto . Die ganze Fahrt hatten sie geschwiegen und auch das war nicht so einfach aber er musste nachdenken. Hier angekommen parkte er das Auto und nahm alle Tüten. Er schob sie gleich hoch in den Fahrstuhl und drückte die Etage zu ihm, Man gut das alle türen nur mit Code betretbar waren und das seine Räume, zumindest das Schlafzimmer waren noch mal extra gesichert. Das war auch gut so und genauso würde er es immer handhaben.

Als sie oben angekommen waren schob er sie direkt ins Schlafzimmer und schloss die Tür wieder. Zain konnte ja rein aber nicht hier das würde keiner der Brüder wollen. Er warf die Tüten neben das Bett und grinste dann. " So was nun? Wir sind zu Haus und du willst mir was zeigen nehme ich an. " Er sah sie an und zog sich aus er musste raus aus den Klamotten und auch etwas anderes anziehen also wieso nicht das Muskelshirt von ihr. Das zog er sich dann mal über und eine bequeme Hose. Dann sah er sie an . " Nun ich warte Miss. Ich brauch jetzt alles und wehe dem ich komme nicht auf meine Kosten."


nach oben springen

#2

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 04.03.2017 22:19
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Heiß! Der Mann war heiß!
"Sekunde nur eben!", rief Pandora und schnappte sich die Tüte mit den Dessous. Sie verschwand schnell, zog das mit dem Push-up an und das Hemd und Hose wieder drüber. Auch die High-Heels trug sie und bat ihn, etwas langsame oder rhythmische Musik anzumachen. Erst als diese lief, kam sie wieder aus dem Badezimmer.

Zwar hatte ihre Schwester gesagt, sie müsse das noch üben - aber für einen ersten Versuch für Ethan könnte es ja reichen. Vielleicht würde sie Unterricht nehmen. Denn noch immer schwebte da eine verrückte Idee in ihrem Hinterkopf bezüglich eines Gigs zum Verkauf ihrer nächsten Platte. ... Immerhin war Aurora jetzt nicht hier, so dass er keinen Vergleich zwischen ihr und ihre Zwillingsschwester ziehen konnte. Und wenn - sorry, diese Party war nur für Ethan und sie selbst! φθάνει! [griechisch für: Basta]

Pandora begann zu tanzen. Sie machte ihren Kopf leer, überließ ihre Bewegungen ganz der Musik und begann dabei für Ethan einen Striptease hinzulegen. Sie dachte nicht darüber nach, dass sie das vielleicht auch üben sollte. Sie tanzte einfach und öffnete Knopf für Knopf ihrer Bluse, doch bevor sie diese ganz auszog musste erst noch die Hose dran glauben.
Wenn der jungen Griechin noch vor einer Woche jemand geweissagt hätte, dass sie sowas mal für einen Mann tun würde, hätte sie ihm vermutlich nichts Geringeres angetan, als ihm dem Kopf abzureißen. Doch ... Zeiten änderten sich!

Kaum war sie die Hose los, tanzte sie weiter mit großen Hüftbewegungen und erst nach einer Weile kümmerte sie sich um die Bluse. Jetzt trug sie nur noch das Dessous-Set und die Schuhe. Und sie hoffte, es gefiel ihm, was er zu sehen bekam! Ihr Blick jedenfalls suchte seinen und hielt diesen fest, auch wenn sie mit dem Tanz nicht aufhörte. Sie wollte ihn knurren hören und seine Dermaglyphen zum Leuchten bringen. Es war so verdammt scheiß schwer, ihre eigenen so einigermaßen unter Kontrolle zu halten!


zuletzt bearbeitet 04.03.2017 23:04 | nach oben springen

#3

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 09:47
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Er sah zu ihr hin und fragte sich was die Frau vor hatte und auch was sie nun machen würde. Das wäre nicht gerade lustig er musste sich ja jetzt schon zusammen reißen. Aber er tat was sie sagte und machte die Musik an und auch dann nahm er Platzt. Dann kam sie auch schon. Diese Frau war Lebensmüde. Sie konnte doch nicht, oh doch sie konnte. Er musste Knurren und knurrte dann auch schon als das erste Kleidungsstück fiel. Das machte sie nun nicht wirklich oder. Er konnte nicht anders und musste sich am Stuhl fest machen und das auch noch so ohne das es kaputt ginge. Und sie sollte aufhören sich auf ihre Schwester zu fixieren . Diese konnte vielleicht das Professionell tanzen aber er wollte es genau so wie es war und nicht anders. Ihre Schwester hatte hier jetzt nichts zu suchen und das würde er ihr auch noch dreitausend mal sagen wenn es sein musste.

Er sah sie an und auch was sie dann nach und nach Auszog . Er musste sich zusammen reißen und das war schwer. Er zog sein Oberteil aus und sah zu ihr hin. "Komm her sofort. " Sagte er nur noch knurrend und auch mit heißer stimme seine Dermas sind schon mehr am leuchten als sie je waren. Und er wollte sie hier und jetzt. Seine Hose war ein zelt hatte sie nun davon das nervte aber er musste sie nun haben und wenn sie nicht kam würde er sie eben überfallen und dann nehmen. Da würde er auch einen weg finden das stand fest.


nach oben springen

#4

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 10:08
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Pandora war schon fast bei ihm. Sie stellte sich direkt vor ihm auf und ließ eine Welle durch ihren Körper laufen. Dann stand sie wieder und schwang ein Bein über ihn hinweg. Sie bewegte ihre Hüfte sachte breitbeinig. Der Kerl musste diese verfluchte Hose loswerden! Sie ging durch das Beugen ihrer Knie zur Seite tiefer, bis ihr Kopf auf der Höhe des seinen war. Ihre Stimme war Zucker und Samt, doch ihre Transformation war unaufhaltbar. "Ich bin hier! Genau da wo ich sein möchte, Ethan!", sagte sie. Da ihr in solchen Dingen schlicht Übung und Routine fehlte, flehten ihre Augen ihn um Hilfe und Anweisungen an!

Sie konnte jetzt zwei Dinge tun: sich über ihn beugen und ihn küssen oder sich so nah bei ihm ihres Oberteil entledigen. Damit es nicht kaputt ging! So striff sie erst einen Träger von der einen Schulter, wiederholte das dann auf der anderen Seite. Anschließend drehte sie sich um und öffnete diesen BH um auch ihn fallen zu lassen. Doch noch immer sah er nur ihren Rücken und den langsam vor- und zurückwiegenden Hintern.


nach oben springen

#5

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 10:52
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Das hätte sie wohl gern. Er wollte sie und er sah was sie brauchte. Er zog seine Hose aus und die Unterhose hatte er eh nicht an. Er nahm ihren Hintern und drückte sie auf seinen Schaft " Beweg dich nicht ohne das ich in dir bin. "Sagte er ihr dann , rau und auch heißer. Dann schob er das Stofffetzen Tanga ding zur Seite und passte auf ohne ihn kaputt zu machen. Dann drang er mit einen Stoß in sie rein. " Nun beweg dich . " Sagte er und fing an sein Becken in ihres zu rammen. Er nahm beide Hände und legte sie an die Brust . Entweder sie nahm das Zeug nun ab oder er würde es abreißen das wäre ihm nun egal. Er drückte sie an sich und biss ihr sanft in den Nacken. Er brauchte das und es gehörte dazu.

Doch er konnte nicht aufhören er machte weiter. Der Stuhl hielt es aus und er rammte sich immer weiter mit schwung in sie rein. Er wollte sie besitzen und markieren und genau das machte er nun. Sie tanzte für ihn super und genau das war es was er ihr zeigte damit. Er wollte sie so wie sie war und nicht anders. Es gehörte mehr dazu als nur das.. und mehr als nur eine Frau in solche Klamotten zu stecken. Nein es musste wenn Pandora sein und das hatte er nun ja auch hier und jetzt und auch immer wieder und genau das wollte er nun auch und somit nahm er sich das was ihm gehörte.


nach oben springen

#6

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 15:35
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Ein glutturaler Schrei löste sich aus ihrer Kehle, aber mit einer solchen Tiefe, dass er Unterschied zum lauten Stöhnen kaum noch wahrnehmbar war als er mit einem einzigen, heftigen Stoß tief in ihre heilige Mitte eindrang! Sie folgte seinen Anweisungen und versuchte sich zu bewegen. Der Stofffetzen von einem Push-Up rauschte zur Seite auf den Boden und Pandora brauchte etwas zum Abstützen. Diese Position ließ sie bar fast jeder Kontrolle und jeden Schutzes hilflos in seinen Händen. Sie griff mit ihrem rechten Arm über ihre Schulter nach seinem Kopf, den sie auch nur erwischte, weil er seine Zähne fest in ihre Haut im Nacken presste. Natürlich durchbrach er nicht die Hautschicht, doch sie war sich sicher, seinen Zähneabdruck würde man noch tagelang sehen können. Ja, er markierte sie - in mehrfacher Hinsicht. Er markierte sie als 'seins!'. Sie vergrub ihre rechte Hand in den Haaren seines Hinterkopfes und presste ihre linke Hand auf seine Hand an ihrer Brust. Irgendwo musste sie sich jetzt festhalten! Nur dann würde sie sich bewegen können! Die Frau in ihr war aufgrund der Tiefe und Heftigkeit kurz vor dem Flehen um Gnade, die Vampirin in ihr wollte kämpfen und wollte diesen Kampf mit ihm genießen! Ihre Finger krallten sich also in seine Haut und sie bewegte sich mit sanften, runden Bewegungen, passte sich seinem Rhythmus, seinen Stößen an und wimmerte leise jedesmal, wenn er seine Hüfte gegen sie stieß.
Es war gut, dass sie mit dem Rücken zu ihm auf seinem Schoß saß, denn vermutlich hätte sie ihn sonst gebissen. Ja, es war ihr klar: Dieser Mann, der sonst immer Gentleman war, war beim Sex ein verflucht wildes Tier und diesen und keinen anderen Mann brauchte sie!


nach oben springen

#7

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 15:40
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Das will er ja wohl hoffen das sie keinen anderen Mann mehr nehmen würde. Das wäre für den Mann echt das Todesurteil das musste sie doch nun wissen. Er hörte das Stöhnen und auch den Schrei und das Wimmern. Da musste sie nun durch er wollte es so und halt sie.. mal sehen. Er nahm sie hoch und warf sie aufs Bett nur um dann wieder über ihr zu sein und wieder in sie zu versenken. Er nahm ihre Hände und drückte beide über den Kopf und sah ihr in die Augen in dem er Kurz Inne Hielt. " Wem gehörst du?" Fragte er direkt und ernst . Er würde sich erst wieder bewegen wenn die Antwort korrekt war. Er wollte sie nun unter sich und das nahm er sich nur . Er saugte an ihren Brustwarzen und biss sanft rein. " Ich frage dich noch mal Pandora... wer ist der Mann an deiner Seite?" Er formulierte die Frage nun etwas anders aber auch so das sie ihn verstand und auch antwortete wenn nicht hatten sie beide ein Problem und er würde eiskalt duschen gehen oder mal schnell sich einen Zugefrorenen See suchen und einen Kopfsprung machen. Das würde sicher reichen wenn er glück hatte. Dann sah er zu ihr hin und nahm die Andere Brust ins visier und saugte auch daran . Mit einen Saugen und mit seinen Zähnen machte er weiter sie zu bearbeiten aber er hielt sie unter sich. Er wusste das wenn sie kämpfen würde er verlieren würde oder auch nicht zumindest wäre der Kampf sicher interessant doch nun nahm er sie erst wieder wenn die Fragen richtig beantwortet waren.


nach oben springen

#8

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 16:07
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Die Antwort war so klar sie Sonnenschein in der Wüste! Doch leider ließ dieser Kerl ihr keine wirklich Chance ihm zu anworten. Alles was er erreichte, als er sich so mit ihrer Brust beschäftigte, war ein erneutes Stöhnen, ein Einsaugen von Luft durch die Zähne. Und jedesmal, wenn sie zu einer Antwort ansetzte, tat er erneut etwas, dass ihr den Atem raubte!
"Ich gehöre Dir!", presste sie dann zwischen den Zähnen hindurch. "Der Mann hat einen Namen: Ethan Cross!" kam ein geflüstertes Stöhnen aus ihrem Mund. Sie knurrte ihn an und bäumte sich doch nur auf, ihm entgegen!

Wer war dieser Ethan Cross?! Der Mann, der aus einer Kämpferin eine Frau machte, die seinen heftigen und gerne auch etwas dreckigen Sex mochte, genießen konnte, provozierte! Oder wer war Pandora? Die Frau, die durch diesen Kerl gerade ganz neue Seiten an sich kennen lernte?!

Sie stützte sich mit beiden Füßen auf der Matraze ab und presste ihre Mitte gegen ihn! Gleichzeitig hob sie ihren Brustkorb an und bog die Wirbelsäule durch, um auch diesen Teil ihres Körpers ihm entgegehn zu bringen!


zuletzt bearbeitet 05.03.2017 16:09 | nach oben springen

#9

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 16:13
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Das hatte er mal sowas von gehört und grinste dann als er sich erhob . Er stützte sich dann ab und fing wieder an sich ohne vorbehalt zu bewegen und machte das weiter bis er kurz vorm explodieren war. " So soll es sein. " Sagte er dann auch schon und machte weiter. Er wusste nicht ob aber er beugte sich runter bewegte sein becken weiter und knabberte an ihrem Hals . Er wollte ihr zeigen das er durch aus bereit war aber er wollte auch ihr die Entscheidung überlassen und er nahm sie einfach solange weiter bis sie klein bei gab.

Das beste war doch das er sie ja auch wollte und das mit allen Vor und Nachteilen und auch mit allem drum und dran und nichts anderes würde ihm da irgendwie mehr geben als die Momente mit Pandora allein und genau das wusste er auch . Und sein herz hüpfte " Komm für mich." Sagte er an ihrem Ohr und knabberte weiter an ihren Hals . Er lies sich da nicht beirren wenn wollte er das doch ganz machen und auch ganz haben . Nun lag es an ihr was geschehen würde und nicht an ihm. Er hatte sein Ziel erreicht sie hatte sich zu ihm bekannt.


nach oben springen

#10

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 16:27
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Pandora krallte sich in seinen Rücken, zog die Beine hoch und verschränkte sie oberhalb seiner Hüfte hinter seinem Rücken. Dieses Knabbern am Ohrläppchen, das sanfte Kratzen an ihrem Hals machte sie wahnsinnig!

"Ich will Dich, Ethan. Vollkommen!" Sie bewegte sich mit ihm und zog tief die Luft ein. Sie konnte nicht anders als ihren Kopf ganz zur Seite zu drehen und ihm den Hals zu präsentieren. "Verdammt, Mann! Nimm Dir mein Blut, sonst hole ich mir Deines!", keuchte sie und steigerte dabei ihre Bewegungen mehr und mehr. Und das war nicht die ganze Wahrheit! Sie würde sich sein Blut sowieso holen, aber erst nachdem sie sich vollends in seinen Besitz übergeben hatte.

Der Gedanke hatte in dem Verstand der eigentlich selbstbewussten Vampirin einen solch süßen Nachklang: In den Besitz von Ethan übergeben! Jede Faser ihres Körpers sehnte sich danach, diesen letzten verführerischen Schmerz seiner Fänge in ihrem Hals zu spüren, nachzuvollziehen, wie er ihr das Blut aus der Ader saugte - zu wissen, dass sie es ihm gleich tun würde. Zu kosten, was dann nur ihr gehören würde und was sie unter Einsatz ihres ganzen Lebens verteidigen würde. Dafür war sie bereit, Kompromisse einzugehen. Sie steigerte ihre Lust, allein diese Gedanken hatten bereits dazu geführt, sie gefährlich nahe an einen Orgasmus zu bringen!


zuletzt bearbeitet 05.03.2017 16:28 | nach oben springen

#11

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 16:36
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

"Auch das wird erledigt." Er biss zu und nahm ihr Blut auf. verdammt war das lecker. Er nahm noch einen Schluck und brüllte dann auf. Dann sah er auch schon zu ihr hin und bewegte sich weiter . Er machte das solange bis er explodierte und sah sie an " Nun du ." Stöhnte er und kam dann auch schon in ihr . Nun musste sie dann auch schon fertig werden und in beissen wenn musste es doch beideitig sein. und auch ein wenig mehr . Den sie konnte nun erahnen das er sie erst recht nicht teilen würde. Irgendwie war es komisch aber er musste sie so haben und er drückte sich weiter in sie und auch bewegte er sich weiter und das so das sie auch etwas davon hatte. Nach dem er ihr Blut gekostet hatte, war sie nun sein und genau das genoß er auch und würde er auch immer wieder haben wollen und nun musste sie sich eingestehen das sie ihn an der Backe hatte. und das zurecht . Er würde da nicht abstreiten das er erst überlegt hatte das zu machen aber mehr eben wegen ihretwillen . Er selbst wollte sie und nun hatte er sie und wenn sie meinte sich nun verstecken zu können hatte sie pech er würde sie finden können und das so lange wie die Verbindung bestand und er würde dafür sorgen das das immer war.


nach oben springen

#12

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 05.03.2017 16:53
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Ein leiser Schrei erklang, als Ethans Zähne die Haut an ihrer Schlagader durchdrangen und er ihr Blut trank. Sie kam, konnte das gar nicht verhindern. Und sie merkte, dass auch in ihr explodierte. Sie stieß ein wildes Knurren aus, als er seine Zähne zurückzog. Er hätte gerne mehr haben können - nur zu gerne! Und die Zeit ihrer Reaktion reichte gerade für ihn, seine Worte noch zu hören. Da hatte sie auch schon einen Satz Fingernägel aus seinem Rücken gezogen und sich auf der Matraze abgestützt. Es kostete sie verdammte Mühe und ziemliche Verrenkungen, aber sie schaffte es, seinen Hals zu erreichen und kniff mit ihren Zähnen zunächst impulsiv in die Haut, was zu einer sofortigen Reaktion seinerseits in der Kraft seiner Stöße führte und sie erneut wertvolle Sekunden kostete. Ihre Lippen küssten seine Haut wie eine süße Entschuldigung bevor ihre Fänge fast schon zart in seine Haut eindrangen und sie dann gierig tiefe saugende Züge von dem Blut dieses Mannes nahm, der ihr den Verstand raubte! Und dieses Blut ... dieses Blut ... war einfach unvergleichlich! Nie wieder würde sie in der Lage sein etwas Schlechteres zu sich zu nehmen! Sie spürte seine Energie in seinem Blut, den metallernen Geschmack gepaart mit etwas Anderem, was sie noch nie bei auch nur einer ihrer Nahrungsquellen schmecken konnte! Es konnte nur diesen Einen geben! Sie musste dennoch ihre Fänge wieder aus ihm lösen, denn sie hatten gerade erst gegessen und durften beide nicht zuviel Blut zu sich nehmen. Die Gefahr der Gier war einfach zu groß. Der Verstand ermahnte die Instinkte und gewann für dieses Mal! Sie verschloss die kleinen parallelen Bissstellen an seinem Hals und stellte überrascht fest, dass sie jetzt eine Nuance eines Duftes an ihm feststellte, die ihr vorher entgangen war. Jetzt, nachdem sie sein Blut gekostet hatte - und nie wieder etwas anderes trinken würde! - konnte sie ihn sicher von seinem Zwilling unterscheiden. Es war beinahe so, als ob die Kenntnis ihrer Geschmacksnerven jetzt einen Aspekt seines Körperduftes erkennen konnten, der ihr vorher noch entgangen war.

Pandora hatte wohl gewusst, dass das Blut eines Vampires wie ein Aphrodisiakum wirkte, doch jetzt hatten beide Partner ein solches in ihrem Körper und unabhängig von der Tatsache, dass sie eben beide einen Orgasmus gehabt hatten, bewegte sich Pandora wild weiter. Das hier war noch nicht zu Ende! Sie warf ihren Kopf zurück und steigerte ihre Bewegungen erneut. ...


zuletzt bearbeitet 05.03.2017 16:55 | nach oben springen

#13

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 06.03.2017 06:24
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

Als sie sich bewegte und ihn dann biss. Stöhnte er auf. Er half ihr damit das sie ihn beissen konnte. Den Seine Hand wanderte an an ihren Kopf und drückte ihn ran. Dann sah er aber zu ihr hin nach dem sie die wunden versiegelt hatte tat er das auch . Aber nicht komplett er wollte sie zeichnen und genau das hatte er getan. Sein Körper brannte noch immer und er drehte sich so das sie auf ihm sass. Er knurrte noch mal seine Augen transformiert sein Körper in Flammen. Nun war sie dran ihn zu nehmen und sich das zu nehmen was sie brauchte und das komplett . Ohne wenn und aber.

Auch wenn sie erst gekommen waren nun war es klar das das Blut noch mehr bewirkte. Er hatte sowas noch nicht gespürt und erlebt . Er hatte das noch nie durch gemacht und auch nicht gemerkt , wie auch er hatte nie eine Bindung. Und nun doch . Mit dieser einen Frau und das würde er versuchen nicht zu zerstören. Er hatte es ihr versprochen und würde es auch halten. Sie waren Partner und ebenbürtig und nichts anderes und genau das würde er auch nicht anders halten. Was sein Bruder dazu sagen würde war ihm nicht egal aber... nun konnte er sie auch unterscheiden und er wusste er würde es immer wieder schaffen sie zu erkennen. Sofern sie immer die Verbindung auffrischen. Kein Trinken von anderen Mehr und wenn doch dann war es nur ein Notfall und der andere Kurz vorm Sterben . Aber soweit dachte er nicht .Er wollte nun den Ritt genießen den sie ihm geben konnte wenn sie wollte.


nach oben springen

#14

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 06.03.2017 07:13
von Pandora • 312 Beiträge | 3170 Punkte

Pandora war wie unter Drogen - auch wenn es nur Hormone waren. "Ich liebe Dich!", presste sie zwischen den Zähnen hervor. Sie bemerkte nicht, dass er ihre Wunden nicht sogleich verschlossen hatte. Das machte nichts, sie war ein Gen1, das würde sich schließen bevor es ein Problem werden konnte! Und ansonsten konnte gerne alle Welt sehen, dass sie vergeben war. Sie hatte nur an einem Mann Interesse, und der hatte gerade dafür gesorgt dass er unter ihr lag! Hatte er nicht gewollt, dass sie sich bewegte? In dieser Positionierung konnte sie das auch! Sie richtete ihren Oberkörper auf und begann ihre Hüften bis zu den Grenzen des Machbaren zu bewegen ohne seinen harten Schaft zu verlieren. Ihre Körper glänzten von Schweiß und leuchteten in allen Farben der Leidenschaft. Sie sah auf ihn herunter mit ihren leuchten Bernsteinaugen. "Ich gehöre nur Dir, Ethan. Zeig mir was du willst und ich werde es dir geben!" Es war eine seltsame Mischung aus Stöhnen und Knurren, die er zu hören bekam. Ihre Hände begannen damit, auch seine Brust zu massieren! Sie wollte ihn genauso befriedigen wie sich selbst!


zuletzt bearbeitet 06.03.2017 07:15 | nach oben springen

#15

RE: Schlafzimmer mit Bad

in 1 Obergeschoss Ethan 06.03.2017 14:51
von Ethan Cross • 248 Beiträge | 2605 Punkte

"Ich liebe dich auch. " Sagte er nur und das wissentlich das sie ihn gehört hatte. Dann sah er sie an " Du gibst es mir schon beweg dich einfach aber nicht zu sanft. " Gab er zurück und lies sie machen. Er stöhnte auf und knurrte auch ihm doch egal wenn es jeder hörte, was aber dennoch unwahrscheinlich war da der Raum gedämmt war und auch so sicher war. Dennoch wusste man ja nie was geschehen würde. Er selbst hielt sich an ihrem Becken fest und lies ihre Bewegungen zu aber sorgte dafür das sie sich frei bewegen konnte. Jedoch krallte er sich an ihr fest wie ein Ertrinkender am Rettungsboot. Sein Körper war voll Schweiß aber das interessierte ihn nun mal so gar nicht. Sie konnten sich ja danach frisch machen bevor die Beiden hier an kamen doch nun nahmen sie erstmal alles auf was sie nur konnten und auch nahmen sie das auf was sie durch aus immer hatte. Er gab ihr alles und sie konnte sich alles nehmen wieso auch nicht. Es störte ihn nicht sie durfte auch mal oben sein und die Oberhand haben und genau das lies er ja nun zu.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Camille Saroyen
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 524 Themen und 19109 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Andrej Orlow